MDR fällt auf Postillon-Meldung herein

Beim MDR ist man auf eine Satiremeldung des „Postillon“ hereingefallen. Das Online-Satiremagazin schrieb bereits am 31. Mai in einem mit Rechtschreibfehlern gespickten Artikel, dass aus den Wörtern „seid“ und „seit“ ab dem neuen Schuljahr im Herbst einheitlich „seidt“ werde. Ein aktueller Radiobeitrag von MDR 1 Radio Sachsen zu „20 Jahren Rechtschreibreform“, der später auf der Infowelle MDR Aktuell wiederholt wurde, nahm nun ungeprüft Bezug auf die vermeintlich erneuten Reformpläne. Künstlerpech. Zum Nachhören hier: http://www.mdr.de/mediathek/infothek/audio-135486.html (ab 1:50)

Und so hat der MDR auf den Fehler reagiert:

Das könnte dir auch gefallen...