radioWOCHE-Logo

ma IP Audio IV: Deutschlandfunk legt im dritten Quartal um 36 Prozent zu

Im dritten Quartal 2019 stehen laut der gestern veröffentlichten ma IP Audio IV für fast alle Radiosender leichte Verluste zu Buche, sie wurden also etwas weniger im Netz gehört als  im Vorquartal.

Gegen den Trend läuft die Entwicklung beim Deutschlandfunk, der um 36 Prozent (Zuwachs um 1,38 Millionen Sessions pro Monat) im Plus liegt und nun auf 5,26 Millionen Sessions pro Monat kommt. Auch Deutschlandfunk Kultur (+19%) und Deutschlandfunk Nova (+25%) können sich über Zuwächse freuen.

Pro Monat wurden die in der ma IP Audio ausgewiesenen Angebote im dritten Quartal 2019 320 Millionen Mal abgerufen (-1%), wovon 229,94 Millionen auf Werbeträger entfielen. Dabei liegt eine durchschnittliche Session bei einer Stunde (60 Minuten). Im Vergleich zum Vorjahr wächst der Markt damit um 13 Prozent, die Nutzung der Simulcast-Streams steigt in diesem Zeitraum um 18 Prozent an.

Bei den Einzelangeboten steht SWR3 weiterhin mit einigem Abstand auf dem ersten Platz. Das Programm des SWR kam im dritten Quartal 2019 auf rund 8,63 Millionen Sessions pro Monat. Es folgen Antenne Bayern, das nun wieder 1LIVE überholen konnte.

Session-Spitzenreiter ist weiterhin Spotify, das werbefinanzierte Angebot des Streamingdienstes (ohne die zahlende Abonnenten) kam im dritten Quartal 2019 auf rund 119,3 Millionen Sessions pro Monat. Die Simulcasts der klassischen Radiosender kamen zusammengenommen auf 158,58 Millionen Sessions im Durchschnitt pro Monat, wovon 68,9 Millionen auf Werbeträger entfielen.

ma 2019 IP Audio IV: Channels über eine Million Sessions / Monat

Angebot Q3 2019 Sessions Ø Monat Veränderung zum Q2 2019
absolut
Veränderung zum Q2 2019 in Prozent, gerundet
SWR3 Livestream 8.631.573 -411.481 -5
ANTENNE BAYERN antenne (Simulcast) 7.614.786 +170.439 +2
1LIVE Livestream 7.611.030 -63.008 -1
WDR 2 Livestream 6.969.924 -228.148 -3
NDR 2 Livestream 6.247.231 -279.644 -4
Deutschlandfunk Livestream 5.261.425 +1.388.433 +36
Bayern 1 Livestream 4.198.673 -66.866 -2
BAYERN 3 Livestream 4.114.636 -170.206 -4
WDR 4 Livestream 3.633.267 +100.213 +3
HIT RADIO FFH Simulcast 3.294.175 +199.271 +6
Rock Antenne landesweit simulcast 2.965.627 -40.341 -1
NDR 1 Niedersachsen Livestream 2.760.693 -3.073 0
radioeins Livestream 2.571.810 +78.749 +3
N-JOY Livestream 2.529.208 -201.825 -7
RADIO PALOMA 2.509.288 -147.733 -6
SWR 1 BW Livestream 2.400.464 -62.843 -3
hr3 Livestream 2.228.577 -9.710 0
radio ffn 1.729.136 -41.819 -2
WDR 5 Livestream 1.691.903 +52.250 +3
Radio BOB! Livestream 1.676.117 +78.309 +5
sunshine live – Simulcast 1.522.367 -19.209 -1
bigFM Deutschlands biggste Beats 1.494.708 -3.968 0
Radio Hamburg Simulcast 1.484.947 -81.814 -5
SWR 4 BW 1.470.324 +21.228 +1
MDR JUMP Livestream 1.432.325 -41.553 -3
hr1 Livestream 1.411.766 -15.201 -1
Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern (Simulcast) 1.354.242 +95.222 +8
SWR 1 RP 1.247.372 +104.178 +9
R.SH Livestream 1.240.540 +27.899 +2
1LIVE diggi 1.187.007 +30.496 +3
NDR Info Livestream 1.084.750 +2.205 0
Deutschlandfunk Kultur 1.029.877 +165.955 +19
B5 aktuell Livestream 1.028.967 -8.514 -1
104.6 RTL Simulcast 1.004.876 -19.713 -2
radio NRW Simulcast (Kombi aller Simulcast-Streams der NRW-Lokalradios) 10.554.138 +347.640 +3
ENERGY Simulcast 1.335.116 +7.042 +1

ma 2019 IP Audio IV: User-Generated und Musik-Streaming

Angebot Q3 2019 Sessions Ø Monat Veränderung zum Q2 2019 absolut Veränderung zum Q2 2019 in Prozent, gerundet
Spotify (Musik-Streaming) Free 119.296.528 -1.935.366 -2
laut.fm (User Generated) 7.125.165 -252.330 -3
radionomy (User Generated) 7.089.970 -369.130 -5

Quelle für Tabellen: ma 2019 IP Audio IV öffentliche Leistungswerte, alle Angaben ohne Gewähr.
Die kompletten Zahlen

Die ma IP Audio dokumentiert die Streamingabrufe über alle digitalen Empfangswege – stationäres/mobiles Web, WLAN-Radio, externe Player, Radionutzung über Apps.

Das könnte dir auch gefallen...