Kooperation: PULS und B5 aktuell mit gemeinsamen Format

Ab Sonntag startet eine Kooperation der besonderen Art: PULS, das junge Programm des Bayerischen Rundfunks, produziert wöchentlich „Das Netzmagazin“ für B5 aktuell. Das halbstündige Magazin, das auch als Podcast verbreitet wird, bietet jede Woche die neuesten Trends, Debatten und Innovationen aus der weiten Welt des Internets.

Was war diese Woche los im Internet? Was bewegt die Menschen in ihren Timelines auf Facebook oder Instagram? Wer hat wieder einen Shitstorm abgekriegt und wer einen Candystorm? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert ab 3. Mai „Das Netzmagazin“ auf B5 aktuell. Das Besondere an der Sendung: Sie wird von den Netzredakteuren des jungen Programms für das Informationsprogramm produziert.

Die Sendung moderieren – und das ist eine Premiere unter den Sonntags-Magazin-Formaten auf B5 aktuell – gleich zwei Experten aus dem Netz-Team von PULS. Moderatorin Schlien (Jolyne) Schürmann führt durch die Sendung, die Netzredakteure Verena Fiebiger, Max Muth und Christian Schiffer wechseln sich in der Rolle des Sidekicks und Experten im Studio ab. B5-Redaktionsleiter Max Stocker freut sich: „Mit dem Netzmagazin finden sich News aus dem Netz nun konzentriert auf einem attraktiven Sendeplatz“.

Meme, Netzlexikon und Macher im Interview
Die Themen im „Netzmagazin“ werden sich stark an der Erfahrungswelt der Digital Natives orientieren, die das Internet als einen ganz normalen Lebensbereich sehen, in dem sie Freunde treffen, einkaufen, sich informieren, lachen und sich selbst kreativ austoben. Die Kolumne „Making of Meme“ (http://www.br.de/puls/themen/netz/meme-netz-phaenomene-making-of-100.html) stellt zum Beispiel jede Woche einen neuen Netztrend vor – ein so genanntes Meme, das User in Form von Bildern, Videos oder Gags massenhaft weiter verbreiten und spielerisch immer wieder neu interpretieren. Ernstere Themen finden sich im „Netzlexikon“ (http://www.br.de/puls/programm/reihen/netzlexikon-uebersichtsseite-100.html). Die Kolumne erklärt jede Woche einen Fachbegriff aus einer aktuellen Netz-Debatte in verständlicher und lebensnaher Form. Außerdem soll es in jeder Folge ein Interview mit einem Macher oder Experten aus der Netzwelt geben. „Wir freuen uns, dass das PULS Team seine Netzkompetenz auf diesem Weg auch anderen Redaktionen im BR zur Verfügung stellen kann und so dafür sorgt, dass Netzthemen auch in weiteren Sendern und Sendungen des Hauses an eine breitere Zielgruppe gelangen“, so Thomas Müller, Redaktionsleiter von PULS.

„Das Netzmagazin“ auf B5 aktuell in Kürze:
– sonntags, 18.35 Uhr
– Moderation: PULS Moderatorin Schlien Schürmann mit wechselnden Netzredakteuren von PULS
– Start: 3. Mai 2015

PULS – das junge Programm des Bayerischen Rundfunks Im Netz, als App, auf DAB, per Satellit und Kabel, in BAYERN 3 und im TV: PULS ist das junge Programm des Bayerischen Rundfunks – mit einem Radiovollprogramm, dem dazugehörigen TV-Magazin, der Onlinewelt unter deinpuls.de und der Radio-App „deinPULS“. Zum Programmbereich gehören auch die Newcomer-TV-Sendung Startrampe, das Actionsportformat „PULS Playground“, die multimediale und preisgekrönte (Deutscher Radiopreis 2010) Reportagesendung „Die Frage“ und das Comedy-Reportageformat „Woidboyz in Town“. Weitere Infos zu den Sendungen, zum Empfang, der App und dem Radio-Livestream: deinpuls.de

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: