radioWOCHE-Logo

Indie und Sport – Italienische RAI startet zwei neue Digital-Ableger

Die italienische RAI baut ihr Digital Radio-Angebot weiter aus. Mit dem Eröffnungsspiel der Fußball-WM am Donnerstag nahm das neue RAI-Sportradio seinen Sendebetrieb auf. RAI Radio 1 Sport wird in den nächsten Wochen live von den Spielen der Fußball-WM berichten und zur neuen Saison seine Berichterstattung auch auf die italienischen Fußballligen Serie A und Serie B und die Champions und Europa League erweitern. Auch der Radklassiker Giro d’Italia, die Volleyball-Weltmeisterschaften, Formel 1, MotoGP, die Tour de France, Leichtathletikevents, die nationalen Volleyball- und Basketballligen und die Olympischen Spielen 2020 stehen auf dem Programmplan. Neben Live-Sport wird es werktäglich zwischen 10 und 18 Uhr und am Wochenende zwischen 10 und 14 Uhr auch Magazin- und Talkformate geben. RAI Radio 1 Sport ist im Netz und in Italien über DAB+ und DVB-T zu hören. Claim des neuen Senders ist “al centro della passione”.

Am 21. Juni wird dann mit Radio 2 Indie ein weiterer neuer Digitalkanal des öffentlich-rechtlichen Rundfunks starten, für Oktober ist zusätzlich noch ein Radio 3-Ableger angekündigt. Radio 2 Indie wird sich der italienischen Indie Rock- und Alternative-Szene widmen. Auch neue italienische Popmusik oder italienischer Hip Hop sollen ihren Platz im Programm finden, genauso wie internationale Indie-Künstler. Mit dem neuen Kanal will die RAI jüngere Hörerschichten zwischen 15 und 30 erschließen. Der Track “Paracetamolo” von Calcutta wird das Programm von Radio 2 Indie eröffnen, das zum Auftakt live vom Festival Festa della musica aus Rom senden wird. Die RAI nennt Ghali, I Am a Dog, Freed, Carl Brave, Marie Antoinette, Laslo De Simone, Pop X, Drum und Verdena als weitere beispielhafte Bands und Künstler für das Musikformat. Der Claim lautet “La musica che crea indipendenza”.

Das digitale Programmangebot der RAI, das auch via DAB+ zu hören ist, wird mit den neuen Kanälen auf insgesamt 12 Programme anwachsen. Bis 2022 sollen 80 Prozent des Landes mit dem RAI DAB+-Mux versorgt sein.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: