radioWOCHE-Logo

Hörer schreiben ANTENNE BAYERN Krisen-Krimi

Hühner im Homeoffice: Unter diesem Titel startete der landesweite Radiosender ANTENNE BAYERN heute die erste Folge des neuen Krisen-Krimis für mehr Spaß und Spannung in besonderen Zeiten. Nun werden die Hörer zu Ermittlern und Autoren, denn Moderator Stefan Meixner rief dazu auf, die fiktive Geschichte um die beiden Kommissare Schütterhofer und Jensen weiter zu schreiben. Die Ideen des gesamten Freistaates werden vom ANTENNE BAYERN-Team gesammelt, vertont und immer montags bis freitags um kurz nach halb sechs auf ANTENNE BAYERN ausgestrahlt.

Die Kommissare Schütterhofer und Jensen ermitteln in Fischhausen am Schliersee: Ein Auto steht im Schilf halb unter Wasser. Drinnen sitzen 17 Hühner und ein Gockel. Es fehlen: Ein Autobesitzer, ein Hühnerbesitzer, ein Täter und Markus Wasmeier, der legendäre Ex-Skistar und Betreiber des Freilichtmuseums am Schliersee. Mit diesem Szenario legte der landesweite Radiosender am heutigen Dienstagabend den Grundstein für den neuen ANTENNE BAYERN-Krisen-Krimi.

Wie es weitergeht – das entscheiden ab sofort die Hörer des Senders, denn in diesen besonderen Zeiten werden sie zu Ermittlern und bringen den Krisen-Krimi für den gesamten Freistaat zu einem hoffentlich guten Ende. „Lasst eurer Phantasie freien Lauf. Schreibt uns über www.antenne.de und sagt uns, in welche Richtung die beiden Kommissare weiter ermitteln sollen. Das ANTENNE BAYERN-Team setzt eure Idee um, und vertont für euch aus dem Homeoffice. Ich bin gespannt, wie wir den Fall ‚Hühner im Homeoffice‘ gemeinsam lösen!“, so der Aufruf von ANTENNE BAYERN-Moderator Stefan Meixner.

Immer montags bis freitags um kurz nach halb sechs gibt es in der „Stefan Meixner Show“ eine weitere Folge des ANTENNE BAYERN Krisen-Krimis „Hühner im Homeoffice“. Alle bereits veröffentlichten Folgen gibt es auch zum Nachhören als Podcast auf der Website des Senders unter www.antenne.de.

Das könnte dir auch gefallen...