radioWOCHE-Logo

Geschäftsführer Christian Schalt verlässt 98.8 KISS FM

Christian Schalt verlässt zum 30. Juni auf eigenen Wunsch den Berliner Jugendsender 98.8 KISS FM, um sich auf neue Aufgaben im New Media-Bereich zu konzentrieren. Schalt war seit 2007 Geschäftsführer des Senders. Seine Aufgaben übernehmen der bisherige Programmdirektor Sebastian Voigt sowie Christopher Franzen, Geschäftsführer von 98.8 KISS FM und der Frank Otto Medienbeteiligungsgesellschaft GmbH & Co KG.

„Es war eine schöne und erfolgreiche Zeit bei 98.8 KISS FM“, so Christian Schalt. „Nach fast sieben Jahren habe ich für mich dennoch den Entschluss getroffen, stärker im digitalen Bereich zu arbeiten. Dank des Internets wird heute so viel Audio konsumiert wie nie zuvor. Dabei verändert Radio sich und wird zum Treiber neuer Anwendungen im New Media-Bereich. Um diese Veränderungen hautnah verfolgen zu können, werde ich im Juli für einige Zeit ins Silicon Valley ziehen. Ich freue mich darauf, aus nächster Nähe zu erleben, wie dort technisch und konzeptionell an der Zukunft von Radio und Audio gearbeitet wird.“

98.8 KISS FM-Geschäftsführer Christopher Franzen: „Christian Schalt hat bei 98.8 KISS FM viel bewegt. In seiner Zeit hat sich die Reichweite von KISS FM mehr als verdoppelt. Auch im New Media-Bereich ist KISS FM gut aufgestellt und gehört in Berlin zu den führenden jungen Medienmarken. Ich freue mich, dass uns Christian Schalt in diesem Bereich erhalten bleibt. Nach seiner Rückkehr aus dem Silicon Valley wird er für die Gesellschaftersender der Frank Otto Medienbeteiligungsgesellschaft GmbH & Co KG für Projekte im New Media-Bereich tätig sein. Wir erhoffen uns daraus neue Ideen und Impulse für die Zukunft unserer Sender.“

Foto: 98.8 KISS FM

Foto: 98.8 KISS FM

98.8 KISS FM-Programmdirektor Sebastian Voigt: „Trotz der Herausforderungen, die sich durch den schärfer gewordenen Wettbewerb in der Hauptstadt und die vielen Innovationen im digitalen Bereich ergeben, bin ich überzeugt davon, dass die Marke KISS FM noch viel Potenzial hat und wir die Position des Senders nicht nur verteidigen, sondern sogar noch ausbauen können. Ich habe ein Hammer-Team, das vor Ideen nur so sprudelt – mit diesen kreativen Köpfen täglich Radio zu machen ist eine echte Freude und macht einfach sehr viel Spaß!“

Das könnte dir auch gefallen...