radioWOCHE-Logo
AUDION+

Digitalradio in Großbritannien: Fast jeder Zweite hört digital – kommerzielle Digitalradioprogramme im Aufwind

Radiohören über digitale Verbreitungswege erreicht in Großbritannien jetzt einen Marktanteil von 49,9 Prozent und schrammt damit nur haarscharf an der symbolischen 50 Prozent-Marke vorbei. Das offenbaren die aktuellen RAJAR-Reichweitenzahlen für das 4. Quartal 2017. Im  4. Quartal 2016 lag das digital listening noch bei 45,2 Prozent. Verantwortlich für das Wachstum sind vor allem die kommerziellen Radios, die jetzt zu 51,6 Prozent digital gehört werden. Sie lagen vor einem Jahr bei 45 Prozent. Besonders die Digitalprogramme Radio X, Kisstory, Kiss Fresh, Virgin Radio und Heart 80s trugen mit satten Reichweitengewinnen im Jahresvergleich zu diesem Aufwärtsttrend bei. Das terrestrische Digitalradio DAB kommt auf 36,3 Prozent Anteil am gesamten Radiokonsum, auf Online und Apps entfallen 8,5 Prozent. Auch im Auto fasst das Digitalradio langsam Fuß. Die Hörstunden via Digital konnten im Jahresvergleich um 25 Prozent zulegen. 32 Prozent des Radiokonsums im Auto erfolgen mittlerweile über digitale Vebreitungswege. Gerade in diesem Feld konnten DAB & Co wachsen.

Die BBC Radioprogramme präsentieren sich stabil und verbuchen zusammengenommen eine Wochenreichweite von 35,02 Millionen, was einem Marktanteil von 52,8% Prozent entspricht. Wieder im Aufwind ist vor allem die BBC Radio 2-Morningshow mit Chris Evans. Radio 1 und Radio 2 feierten unlängst ihr 50-jähriges Jubiläum mit diversen Events, was sich in steigenden Reichweitenzahlen für die beiden Wellen niederschlug.

Bei den BBC-Stationen liegt der Digital-Anteil jetzt bei 48,3 Prozent (gegenüber 45,5 Prozent vor einem Jahr). Bei BBC Radio 4 nutzten im letzten Quartal erstmals mehr als 50 Prozent der Hörerschaft digitale Wege, um die BBC-Infowelle zu hören.

Beliebtestes Digitalradioprogramm in Großbritannien bleibt weiterhin BBC 6 Music mit 2,34 Millionen Hörern in der Woche, gefolgt von BBC Radio 4 Extra (2,26 Millionen). Bauers Kisstory (1,71 Millionen) ist erneut das erfolgreichste kommerzielle Digitalradio, mit Absolute 80s auf Platz zwei (1,47 Millionen Hörern).

Heart (Global Radio) ist der erfolgreichste kommerzielle Radiobrand in Großbritannien (9,2 Millionen Hörer pro Woche), mit Capital direkt dahinter (8,3 Millionen Hörer prpo Woche). Capital ist auch die Nummer Eins unter den Londoner Privatradios, wenn man auf die Kategorie Reichweite schaut. Beim Marktanteil liegt Global Radios NewsTalk-Programm LBC in Front.

 

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: