radioWOCHE-Logo

Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Kultur mit Sonderprogramm zur Corona-Pandemie

Mit einem geänderten Sendeschema reagieren Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Kultur auf die aktuelle Krisenlage. Ab dem 23. März werden die Sendeplätze für tagesaktuelle Information in beiden Programmen vergrößert. Ziel ist eine größere Flexibilität in den Arbeitsabläufen und in der Berichterstattung über aktuelle Entwicklungen.

So informiert ab Montag die Sendung „Deutschlandfunk – Der Vormittag“ (9.00-12.00 Uhr) mit Hörerbeteiligung über aktuelle Entwicklungen zur Ausbreitung des Coronavirus aus Sicht von Wissenschaft, Medizin, Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Verbraucherschutz. Trotz Sonderprogramm bleiben auch die Themen der Magazinsendungen zu Kultur, Politik, Bildung, Musik, Literatur, Wissenschaft, Wirtschaft, Religion, Umwelt- und Verbraucherthemen fest im Programm verankert, oft auch zu den gewohnten Zeiten. Deutschlandfunk wird weiterhin verlässlich über die wichtigen Themen jenseits der Pandemie informieren, auch Deutschlandfunk Kultur bleibt in seinem Sonderprogramm das „Feuilleton im Radio“ mit Themen aus Kultur, Politik und Gesellschaft. Das junge Digitalangebot Deutschlandfunk Nova berichtet über die aktuellen Entwicklungen im Rahmen des bekannten Sendeschemas.

Deutschlandradio-Programmdirektor Andreas-Peter Weber: „Gerade in dieser Zeit großer Verunsicherung können wir die Stärken des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ausspielen und die Menschen zuverlässig und aktuell informieren. Gleichzeitig wollen wir unseren Hörerinnen und Hörern aber auch in der Krise weiterhin die schönen Dinge des Lebens bieten. Deshalb setzen wir verstärkt auf Hörspiele, Features und Konzerte. Damit das gelingt, müssen wir unsere Arbeitsorganisation der aktuellen Lage anpassen und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestmöglich schützen. Die Situation ist ernst und wir setzen alles daran, dass sie nicht durch Falschnachrichten und Zuspitzungen weiter aufgeheizt wird. Wir stellen uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung und nutzen die Möglichkeit, über UKW, DAB+ und im Netz umfassend und vertiefend zu informieren.“

Neuer Podcast und Newsletter

Ab 23. März berichtet der neue Podcast „Coronavirus – Alltag einer Pandemie“ täglich um 16.00 Uhr – über alles, was Hörerinnen und Hörer zur aktuellen Situation wissen müssen. Hinzu kommt ein Corona-Newsletter, der bereits seit dem 18. März abonniert werden kann. Auf Spotify ist ab sofort die Playlist „Coronavirus (COVID-19) – Was wir wissen“ verfügbar, in der alle Beiträge zur Pandemie abrufbar sind.

Ausbau des Hörspielangebots für Erwachsene und Kinder / Änderungen im laufenden Podcastangebot

Das Hörspiel- und Featureportal von Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Kultur bietet mit „ZuhauseBleiben: Zeit für Hörspiel und Feature“ zusätzliche Dokus, Krimis, Literatur und Klangkunst zum Hören und zum Download:

Auch die Kindersendung und der Kinderpodcast „Kakadu“ von Deutschlandfunk Kultur öffnen die Schatzkiste. Ab 23. März gibt es jeden Tag online ein Hörspiel für Kinder. Dazu kommen die regelmäßigen Podcasts für junge Hörerinnen und Hörer, in denen erforscht und erklärt wird. Jeden Sonntag um 9.00 Uhr können Kinder in der Sendung per Telefon mitreden.

Das könnte dir auch gefallen...