Der „Österreichische Radiopreis“ kommt!

Mit dem „Österreichischen Radiopreis“ werden im Jahr 2015 erstmals herausragende Leistungen österreichischer Radiomacher bei öffentlich-rechtlichen und privaten Hörfunkprogrammen in einer gemeinsamen Preisverleihung ausgezeichnet. In ihrer Funktion als Beiratsmitglieder des Österreichischen Radiopreises, gaben RTR-Geschäftsführer und Beirats-Vorsitzender Alfred Grinschgl, VÖP-Geschäftsführerin Corinna Drumm und ORF-Radiodirektor Karl Amon am 11. März 2015 den Startschuss zum ersten „Österreichischen Radiopreis“.

Gala-Veranstaltung am 1. Juni 2015 im Wiener Rathaus

Im Rahmen einer Pressekonferenz in den Räumlichkeiten der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR-GmbH) in Wien, informierten Drumm, Amon und Grinschgl über erste, wesentliche Eckpunkte des „Österreichischen Radiopreises“. Demnach ist das Wiener Rathaus am 1. Juni 2015 Ort des großen Showdowns für die diesjährig erstmalige Preisverleihung.

Auszeichnungen in neun Kategorien
Eine hochkarätig besetzte, achtköpfige Jury unter Leitung von Hannes Raffaseder, FH-Professor und Prokurist im Hochschulmanagement der FH St. Pölten, bestimmt die Preisträger in neun Kategorien. Ausgezeichnet werden die beste Moderatorin und der beste Moderator, die jeweils beste Morgen-, Musik- und Nachrichtensendung, der beste Wortbeitrag sowie die beste Comedy, Innovation und Promotionaktion.

Die österreichischen Radioprogramme sind aufgerufen, preisverdächtige Leistungen ihrer Mitarbeiter aus den vergangenen 12 Monaten bis zum 7. April 2015 über die Website www.oesterreichischer-radiopreis.at einzureichen. Die Internet-Seiten informieren außerdem detailliert über die Preiskategorien, die Jury und den Beirat des „Österreichischen Radiopreises“.

Wirtschaft und Stadt Wien unterstützen „Österreichischen Radiopreis“

Der Beirat bedankt sich bei der Stadt Wien und bei den Unternehmen Bank Austria, XXXLutz, Skoda, Kelly´s, SPAR, Baumaxx, GroupM und RTR-GmbH sowie bei den Partnern RMS Austria, ORF und ORF Enterprise, VÖP, FH St. Pölten und Sablatnig & Partner für deren Sponsoring und Tatkraft, ohne die der „Österreichische Radiopreis“ nicht zu realisieren gewesen wäre.

Eine gemeinsame Initiative von ORF, VÖP und RTR-GmbH
Der „Österreichische Radiopreis“ ist eine gemeinsame Initiative des ORF und des Verbandes Österreichischer Privatsender (VÖP), sowie des Fachbereiches Medien der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR-GmbH). Träger ist der „Verein Österreichischer Radiopreis“, dem der ORF, der VÖP, die RTR-GmbH, die ORF Enterprise und die RMS Austria als Mitglieder angehören und die mit jeweils einem Vertreter den Beirat des Österreichischen Radiopreises stellen.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: