radioWOCHE-Logo

DAB+: Neue Programme in Bremen und Berlin, Bundesmux mit weiteren Standorten, Sender in Wertheim aufgeschaltet

Im Bundesland Bremen ist mit RadioWeser.TV Bremerhaven nun auch der Offene Kanal der bremischen Exklave auf DAB+ vertreten. Insgesamt sind damit neun Programme über Kanal 7D zu hören: Energy Bremen, ffn, Radio Roland, Radio B2, Nordseewelle, Radio 90.vier, RadioWeser.TV Bremen, RadioWeser.TV Bremerhaven und Krix.fm.

In Berlin wurde zum Monatsanfang das arabischsprachige Programm Radio Arabica über DAB+ (Kanal 7B) aufgeschaltet. Über den Stadtmux senden nun 16 kommerzielle Programme, über den Berlin/Brandenburg-Mux auf Kanal 12D sind weitere 16 Privatsender verfügbar.

Am 1. April ging der Sender Wertheim in Baden-Württemberg in Betrieb. Von dort wird der Main-Tauber-Kreis mit DAB+ versorgt. Verbreitet wird der SWR-Mux für Baden-Württemberg (9D), aber auch der landesweite Multiplex des benachbarten Bayerischen Rundfunks (11D) und das lokale Netz für das bayerische Unterfranken (10A).

Die Sender-Tabelle DAB von UKWTV.de führt für den bundesweiten DAB+-Multiplex nun auch die Standorte Bad Belzig in Brandenburg sowie Neustadt/Unger und Chemnitz/Reichenhain in Sachsen als aktiv auf. Bereits seit dem 3. März 2020  verbreitet der rbb seinen Multiplex über den Standort Bad Belzig.

Seit Ende März ist das  DAB+ Ensemble (Kanal 8B) von Danmarks Radio (DR) auch über den NDR-Standort Flensburg-Engelsby zu empfangen, das berichtet die Lokalzeitung “Flensborg Avis”. Ausgestrahlt werden die DR-Programme P1, P2, P3, P6 Beat und P8 Jazz. Dazu kommt P4 in fünf Regionalversionen sowie P5 in sechs Varianten. Ergänzt wird der Mux durch das durch öffentliche Mittel unterstützte private Inforadio R4DIO. Durch die Nutzung des Sendemasts bei Flensburg werden sowohl Versorgungslücken auf dänischer Seite geschlossen als auch die dänische Minderheit in Schleswig-Holstein versorgt. Rund 50.000 bis 80.000 Schleswig-Holsteiner zählen zur dänischen Minderheit.

Das könnte dir auch gefallen...