radioWOCHE-Logo

DAB+ in Europa: Privatradio-Mux in Schweden startet im Sommer, DAB+ kommt nach Nantes

Frankreich: Im westfranzösischen Nantes starten heute drei DAB+ Multiplexe. Mit dabei sind 39 Programme – unter ihnen zahlreiche überregionale Spartenformate, die Jazz, Chansons, Rock, Dance oder Hip Hop spielen und Programme für verschiedene Communities. Ebenfalls sind die meisten Lokalsender aus Nantes an Bord sowie weitere Regionalsender aus der Umgebung (Bretagne, Rennes, Maine et Loire). Die Zeitungsgruppe Ouest-France wird zum Beispiel ihr bretonisches Océane FM nach Nantes bringen und ihm mit Clazz einen neuen auf Klassik und Jazz spezialisierten Digital-Ableger an die Seite stellen. (Quelle: dabplus.fr)

Schweden: Der schon länger angekündige Privatradio-Mux, der maßgeblich von der Privatradiogruppe NENT (Rix FM, Star FM, Bandit Rock, Power Hit Radio) getragen wird, soll nun im Laufe des Sommers starten. Zunächst gehen Stockholm, Uppsala und Gävle on Air. Im Oktober möchte man dann nach Göteborg und Malmö expandieren. Welche ihrer Programme NENT und der Partner DB Media (Guldkanalen) über DAB+ senden werden, steht noch nicht fest. (Quelle: radionytt.se)

Belgien: Der deutschsprachige Belgische Rundfunk verbreitet sein zweites Programm nun auch in Teilen der Wallonie sowie in Brüssel über DAB+. Das Schlagerprogramm aus Eupen ist seit dieser Woche in den Provinzen Lüttich, Namur, Luxemburg sowie in der Hauptstadt Brüssel via Digitalradio zu empfangen. Die öffentlich-rechtliche Hörfunkanstalt des deutschsprachigen Ostbelgiens hat hierfür die ihr zustehende Kapazität, die bisher ausschließlich von BRF1 genutzt wurde, zwischen den zwei Programmen aufgeteilt. BRF1 und BRF2 werden nun jeweils mit überschaubaren 48 kbit/s ausgestrahlt. (Quelle: wohnort.org/dab)

Das könnte dir auch gefallen...