radioWOCHE-Logo

Belgien: Wallonischer Rundfunk startet Programm für Flandern

Seit dem gestrigen 2. Mai ist ein Mischkanal des wallonischen Rundfunks RTBF in Flandern via DAB+ zu empfangen. Auf “RTBF Mix” wird morgens das Programm von La Première übernommen, tagsüber sowie nachts laufen Sendungen von Classic 21 und am Abend und Wochenende Sportmagazine von VivaCité.

Der DAB+-Kanal tritt an die Stelle der Ende 2018 eingestellten Mittelwellenübertragungen und soll der französischsprachigen Bevölkerung in Flandern weiterhin auch terrestrisch Zugang zu RTBF-Programmen bieten. Insbesondere die Vertretung der französischsprachigen Minderheit in Flandern hatte sich dafür wiederholt stark gemacht.

Der wallonische Rundfunk RTBF strebte zunächst eigentlich eine Übereinkunft mit seinem flämischen Pendant VRT an, um den RTBF-Mixkanal über das DAB+-Netz von VRT in Flandern verbreiten zu können. Im Gegenzug hätte man einen VRT-Mischkanal in der Wallonie via DAB+ ausgestrahlt. Doch die flämische Seite zeigte kein Interesse an einer solchen Vereinbarung. Nun hat sich RTBF stattdessen einen Sendeplatz im zweiten flämischen Privatsender-Mux (Kanal 5A + 5D) des Betreibers Norkring gesichert.

Das könnte dir auch gefallen...