radioWOCHE-Logo
AUDION+

BBC-Lokalradios verlassen Mittelwelle

Während auf dem Kontinent die Mittelwelle immer weiter verschwindet, sind in Großbritannien noch zahlreiche Sender in Betrieb. BBC Radio 5 live und das kommerzielle Absolute Radio senden gar landesweit. Die BBC hat dazu auch für ihre Landesprogramme, Radio 4 und die englischen Lokalstationen parallel zu UKW und DAB weitere Mittelwellenfrequenzen im Einsatz. Das verursacht bei der Sendeanstalt einiges an Betriebskosten.

Gerade die Mittelwellenfrequenzen der Lokalradios stehen deshalb schon länger in der Diskussion. Die BBC hatte in den letzten Jahren immer wieder testweise einzelne Frequenzen der Lokalradios abgeschaltet, um abzuschätzen wieviele Hörer die Mittelwelle eigentlich noch nutzen. Jetzt gab die BBC bekannt, dass sie im Januar 2018 erste endgültige Abschaltungen bei einigen Lokalradios durchführen wird. Betroffen sind 13 Frequenzen – BBC Radio Sussex, Surrey, Humberside, Wiltshire, Nottingham, Kent und Lincolnshire werden ab dem kommenden Jahr nicht mehr über die Mittelwelle senden. Auch BBC Devon, Lancashire und Essex werden einige ihrer Mittelwellenfrequenzen abschalten. BBC Radio Bristol hat sich schon 2016 von der Mittelwelle verabschiedet. BBC Radio Merseyside wird hingegen seine Mittelwelle vorläufig weiterbetreiben können, denn die Reaktion auf eine Testabschaltung im Jahr 2012 zeigte, dass dort noch relativ viele Menschen über diesen Übertragungsweg Radio hören.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: