radioWOCHE-Logo

Auto-Digitalradio-Adapter “ALBRECHT DR 56” im Test

ALBRECHT Audio

Seit fast drei Jahren gibt es in Deutschland das Digitalradio DAB+. Über drei Millionen verkaufte Geräte stehen in den deutschen Haushalten, wie viele davon in Autos eingebaut sind ist nicht bekannt. Man kann aber davon ausgehen das es nicht sehr viele sind, denn die neuen Digitalradio-Geräte werden noch immer nicht standardmäßig in neue Autos eingebaut. Oftmals muss man einen hohen Aufpreis in Kauf nehmen, um in den Genuss der neuen digitalen Sendervielfalt zu kommen.

Immer wieder gibt es daher Sonderlösungen, die trotzdem den Digitalradio-Empfang im Auto ermöglichen. Eines dieser Geräte ist das ALBRECHT DR 56, ein Digitalradio-Adapter. Das ALBRECHT DR 56 ist in etwa so groß wie ein normales Navigationsgerät und kann in gleicher Weise mit Hilfe einer Saughalterung an der Frontscheibe angebracht werden.

Hinter dem Gerät verbirgt sich allerdings viel mehr als nur ein Digitalradio-Adapter. So kann es beispielsweise auch als Freisprecheinrichtung für das Handy oder als Abspielstation der Musik auf einem externen Gerät genutzt werden.

Wir hatten ausgiebig Zeit das Gerät und die Funktionen über einen längeren Zeitraum zu testen und veröffentlichen hier unseren Testbericht:

Albrecht DR 56

“ALBRECHT DR 56” – Der Alleskönner
Im Lieferumfang war das DR 56, eine Saugnapfhalterung, eine DAB+ Scheiben-Antenne, ein USB-Ladekabel, ein Doppel-USB-Zigarettenadapter (12 V) und ein 3.5 mm Audiokabel enthalten. Der Doppel-USB-Zigarettenadapter ist sehr hilfreich, da man für den Betrieb des DR 56 nur einen USB-Steckplatz benötigt, der zweite kann also beliebig z.B. zum Laden des Handys genutzt werden. Der Zusammenbau ist selbsterklärend und falls nicht gibt es beiliegend eine sehr gute Beschreibung.

Zu den Grundeinstellungen gehört die Auswahl einer freien UKW-Frequenz auf der das ALBRECHT DR 56 die Digitalradiosender in das normale Autoradio überträgt. Wer das umgehen möchte hat auch die Möglichkeit eine Verbindung zwischen dem DR 56 und dem Autoradio mit Hilfe eines Audiokabels herzustellen.

Die Bedienung des Gerätes ist sehr intuitiv und erfolgt über ein großes Drehrad, so kann man auch während der Fahrt schnell und einfach den gewünschten Sender auswählen. Lediglich Einstellungen wie Sender laden, Favoriten speichern oder eine neue UKW-Frequenz wählen erfolgen über flache Drückknöpfe neben dem Drehrad.

Neben dem Empfang zahlreicher Digitalradiosender bietet das ALBRECHT DR 56 aber auch andere Highlights. So kann man sein Handy mit dem DR 56 über Bluetooth koppeln und dies so als Freisprecheinrichtung nutzen. Das hat allerdings einen Nachteil, der Ampel-Nachbar könnte – wenn er die richtige UKW-Frequenz eingestellt hat, das Gespräch mithören. Wer dem entgehen will empfehlen wir die Geräte mit dem Klinkenstecker zu verbinden oder den integrierten Lautsprecher des DR 56 zu nutzen.

DR 56 wird zur MP3-Abspielstation
Wer schon immer mal seine .mp3 Songs auch im Autoradio hören wollte, dem kann man das DR 46 wärmstens empfehlen. Einfach das Handy mit dem ALBRECHT DR 56 über das beiliegende Audiokabel verbinden, auf dem Handy die Musik starten und schon wird sie direkt in das Autoradio übertragen.

Fazit
Das DR 56 ist eine sehr clevere Lösung aus dem Hause Albrecht Audio. Hier kommt jeder auf seine Kosten, der die Nachrüstung eines teuren DAB+ Autoradios scheut oder einfach nach einer intelligenten Lösung für eine Freisprecheinrichtung sucht. Das Gerät ist einfach zu verstehen und einfach zu bedienen. Auch während der Fahrt wird das Senderumschalten nicht mehr zur Verkehrsgefährdung, sondern geht im Handumdrehen über das Drehrad. Ebenso ist der Doppel-USB-Zigarettenadapter hervorzuheben.

Das Albrecht DR 56 ist für UVP 119,00 € im Handel erhältlich. Bei Online-Händlern wie z.B. Amazon ist es aktuell schon für unter 100 € zu bekommen.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: