Aus SWRinfo wird am 6. Februar SWR Aktuell

Der Südwestrundfunk (SWR) startet ein erweitertes medienübergreifendes Nachrichtenangebot. Unter dem Namen SWR Aktuell werden Zuschauer, Hörer und Nutzer ab Anfang Februar ein hochwertiges Nachrichtenangebot aus einem Guss erhalten. Das Angebot präsentiert sich in einem einheitlichen, wiedererkennbaren Design über alle Medien hinweg. Das digitale Informationsprogramm SWRinfo ändert zum 06. Februar 2017 seinen Namen in SWR Aktuell.

Mit dem medienübergreifenden Nachrichtenangebot SWR Aktuell bündelt und vernetzt der Südwestrundfunk seine Informationskompetenz. Auf SWRAktuell.de, mit der neuen Nachrichten-App, in den sozialen Netzwerken, im SWR Fernsehen und im Radio kann sich das Publikum im Südwesten über das aktuelle Geschehen im Land und in der Welt umfassend informieren. SWR Aktuell begleitet durch den Tag und ist dabei leicht zugänglich und verfügbar.

Empfang über DAB+ und als Internetradio
SWR Aktuell wird weiterhin über DAB+, sowie als Internetradio unter www.swraktuell.de, zu empfangen sein. Außerdem ist das Programm in Stuttgart über die UKW-Frequenz 91,5 MHz zu hören.

Nachrichten im Internet und als App
Die Internetseite SWRAktuell.de (bisher landesschau-aktuell.de) bietet zu jeder Zeit einen umfassenden Nachrichtenüberblick. Auch der Live-Stream des SWR Aktuell Radioprogramms und Videos der SWR Aktuell Fernsehsendungen finden sich hier. Die SWR Aktuell App ermöglicht mit zahlreichen Audios und Videos eine schnelle Orientierung in der Nachrichtenwelt. Der SWR Aktuell Newsletter informiert nachmittags kompakt via E-Mail über das Wichtigste des Tages und bündelt Links und Programmtipps zu SWR Angeboten.

Die SWR Aktuell App wurde von KONSOLE Labs entwickelt.

Das könnte dir auch gefallen...