radioWOCHE-Logo

ARD startet Olympia-Podcast

Die ARD startet heute, genau ein Jahr vor Beginn der Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio, mit “Go to Tokio/Tokio to go” einen neuen Olympia-Podcast.

Das Projekt wird sich in zwei Staffeln gliedern – eine im Vorfeld der Spiele und einen zweite, wenn die Wettkämpfe in der japanischen Hauptstadt Tokio angelaufen sind. In der ersten Staffel „Go to Tokio “, die heute Premiere feiert, werden fünf Sportlerinnen und Sportler auf ihrem Weg nach Tokio begleitet. Die Sprinterin Gina Lückenkemper, Handballer Hendrik Pekeler, Para-Leichtathlet Phil Grolla, Ruderin Marie-Louise Dräger und Schwimm-Weltmeister Florian Wellbrock geben den Hörerinnen und Hörern Einblicke in ihre Olympia-Vorbereitung. Welchen Herausforderungen müssen sie sich stellen, welche Zwischenziele gilt es zu erreichen? Was macht den olympischen Traum aus?

Neben der Sportlerperspektive werden auch die Vorbereitungen in der Gastgeberstadt näher beleuchtet. ARD-Korrespondentin Kathrin Erdmann berichtet darüber, wie sich die Millionenmetropole Tokio auf die Spiele einstimmt und nimmt die Hörerinnen und Hörer mit auf die zahlreichen Olympia-Baustellen.

Außerdem gewährt die ARD Einblicke in die Arbeit des eigenen Olympia-Teams. Welche Herausforderungen halten die Sommerspiele in Asien für die Sportjournalistinnen und Sportjournalisten der ARD bereit? Aber auch grundsätzliche Fragen sollen behandelt werden: Wie machen zum Beispiel die Reporterinnen und Reporter den 100-Meter-Lauf in wenigen Sekunden zu einem Hörerlebnis?

“Go to Tokio” erscheint monatlich und ist über die ARD Audiothek und im Netz auf www.sportschau.de verfügbar.

Die zweite Staffel – „Tokio to go“ – startet dann parallel zur Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele. Ab dem 24. Juli 2020 wird es jeden Tag persönliche Eindrücke, Geschichten und einen Blick hinter die Kulissen des Sportgroßereignisses geben. Die ARD verspricht den Podcast-Fans einen Blick “an Orte, wo keine Kamera, aber ein Mikrofon hinkommt.”

Das könnte dir auch gefallen...