radioWOCHE-Logo

Kann der Treppenlift eine echte Hilfe sein?

Die persönliche Gesundheit wird immer häufiger in das Zentrum des Alltags gestellt. Denn Menschen werden sich bewusster darüber, welche Vorteile eine gesunde Lebensweise für sie bereithält. Gerade im Alter kann sich das auszahlen. Denn häufig kommt es hier zu Einschränkungen in der Mobilität, was diverse Unwägbarkeiten zutage fördert. Nicht selten muss das Wohnumfeld gewechselt werden oder auf Hilfsmittel zurückgegriffen werden. Eines von diesen ist der Treppenlift. Praktisch und nicht nur für Senioren geeigneter, hilft er, Lebensqualität zu sichern und die eigenen Entscheidungen zu stärken.

Foto: pixabay.com

Zukunftstaugliche Mobilitätshilfe
Auch im Radio spielt das Thema Gesundheit eine immer wichtigere Rolle. Denn mehr und mehr Menschen versuchen bewusster zu leben, ernähren sich gesünder, treiben Sport und verzichten bewusst auf Tabak, Alkohol oder tierische Erzeugnisse. So fördern sie ganz gezielt die Widerstandsfähigkeit des Körpers und des Geistes. Alles mit dem Ziel, möglichst noch bis in das hohe Alter leistungsfähig und vor allem selbstbestimmt leben zu können. Denn häufig zeigt sich mit fortgeschrittenem Lebensalter, dass die Bewegungsfreiheit enorm eingeschränkt ist. Das geht so weit, dass die Treppen zwischen zwei Etagen nicht mehr überwunden werden können. Hier kommt dann der Treppenlift ins Spiel. Ein Hilfsmittel, das gezielt dazu eingesetzt werden kann, Treppen sicher und selbst initiiert überwinden zu können. Selbstverständlich stellt sich in diesem Punkt die Frage, was ein Treppenlift leisten kann und was er kostet. Insbesondere in Bezug auf Letzteres sind vor allem die Zuschüsse der Krankenkasse im Überblick interessant. Denn so lässt sich abschätzen, welcher Spielraum beim Fachmann für Treppenlifte besteht.

Dabei ist der Treppenlift nicht nur eine Mobilitätshilfe für ältere Menschen. Immer häufiger ist ein solcher Sitzlift die optimale Alternative für Menschen, die eine Verletzung auskurieren. Schließlich profitieren auch sie davon, selbstbestimmt für die Fortbewegung sorgen zu können, ohne dass jemand anderes gebeten werden muss, zu helfen, eine Treppe zu überwinden. Somit ist der Treppenlift mehr als eine einfache Hilfe. Er kann enorm wichtig für die Psyche und somit für das Selbstbewusstsein sein, was sich wiederum positiv auf das Lebensgefühl auswirkt. Dazu passt dann auch das Radioprogramm, das sich immer häufiger mit Themen wie Gesundheit und Lebensgefühl auseinandersetzt. In beiden Bereichen ist es daher wichtig, sich zukunftstauglich zu machen.

Praktische Hilfe jedoch wenig genutzt
Das eigentliche Problem mit Treppenliften ist, das die durchaus sinnvolle Mobilitätshilfe noch nicht so weit verbreitet ist, wie es nötig wäre. Trotz der vielfältigen Vorteile der Anbringung im Innen- als auch im Außenbereich und den diversen Förderungen, nutzen nur im Verhältnis gesehen wenige diese. Unter anderem liegt das an den Senioren- und Behindertenberatungen, die hier mehr Aufklärung betreiben müssten. Doch ebenso die Kosten wirken auf viele abschreckend. Dabei wird häufig übersehen, dass neben diversen Finanzierungsmöglichkeiten ebenfalls die Option besteht, einen Treppenlift gebraucht zu kaufen oder diesen zu mieten. In diesem Punkt gilt es noch viel Aufklärungsarbeit zu leisten.

Denn alleine der Gebrauchtwarenmarkt in Bezug auf die Treppenlifte ist groß. Verantwortlich dafür sind ältere Menschen, die sich einen Treppenlift anschaffen, diesen jedoch nur kurz nutzen, da sie als Beispiel in ein Seniorenheim umsiedeln. Oder aber, weil angeschaffte Sitzlifte nach Unfällen oder Verletzungen nicht mehr benötigt werden. Selbstverständlich spielt ebenfalls der Tod eine große Rolle. Am Ende steht ein noch immer guter Treppenlift, der einen Käufer sucht. Dabei prüfen die seriösen Händler, ob diese in einwandfreiem Zustand und absolut sicher sind. Im Anschluss können Interessierte sie zu geringeren Kosten kaufen.

Die Montagekosten durch einen Fachmann sollten in diesem Kontext jedoch nicht vergessen werden. Denn diese unterscheiden sich im Regelfall nicht. Hinzukommen noch die Wartungskosten, die jährlich anfallen. Händler bieten für die Durchführung der Arbeiten Wartungsverträge an. Die Aufwendungen für die Überprüfung und Wartung betragen im Schnitt rund 100 bis 200 Euro per anno. Wichtig ist, diese regelmäßigen Prüfungen durch einen Fachmann vornehmen zu lassen. Zudem kann beim Förderungsträger angefragt werden, ob die Wartungskosten oder ein Teil davon im Rahmen von Zuschüssen übernommen werden.

Vorurteilsbelastetes Hilfsmittel
Fakt ist, dass der Treppenlift eine gute Lösung und Hilfe ist, um Treppen sicher und selbstbestimmt überwinden zu können. Allerdings zeigt sich, dass viele Menschen in diesem Bezug nicht ausreichend informiert sind. So haben viele das Vorurteil, das ein Sitzlift sehr teuer oder aber nur für Menschen ist, die bereits ein hohes Alter erreicht haben. Beides trifft allerdings nur bedingt zu. Denn zum einen gibt es Förderungen und einen großen Gebrauchtwarenmarkt sowie die Treppenlift-Miete. Und zum anderen kann ein Treppenlift ebenfalls jungen Menschen eine zuverlässige Hilfe bieten.

Das könnte dir auch gefallen...