Zwei Berliner UKW-Frequenzen ausgeschrieben

Der Medienrat der mabb hat in seiner letzten Sitzung vom 19. Juli 2016 beschlossen, die derzeit von JAM FM genutzte UKW-Frequenz 93,6 MHz und die derzeit von Radio Russkij Berlin genutzte UKW-Frequenz 97,2 MHz auszuschreiben. Beiden Veranstaltern wurde die Sendelizenz bereits einmal um sieben Jahre verlängert, danach muss sie laut Staatsvertrag neu ausgeschrieben werden. In der Vergangenheit hatte so beispielsweise Radio Paradiso seine Sendelizenz verloren, die dann erst auf dem Rechtswege wieder zurück gewonnen werden konnte.

Die reichweitenstarke Berliner UKW-Frequenz 93,6 MHz kann ab dem 14.04.2017 neu belegt werden, während die schwächere 97,2 MHz erst ab dem 14.09.2017 zur Verfügung steht.

Interessenten können sich bis zum Mittwoch, den 28. September 2016, 12.00 Uhr bei der Medienanstalt Berlin-Brandenburg, Kleine Präsidentenstraße 1 in 10178 Berlin bewerben.

Die komplette Ausschreibung kann hier nachgelesen werden.

Das könnte dir auch gefallen...