radioWOCHE-Logo

Yvonne Malak: Showprep Basics

Sie arbeiten bei einem Musik- bzw. Unterhaltungssender? Sie sind Ihr eigener Redakteur? Ihnen gehen die Ideen aus, wie Sie einen neuen Dreh für den nächsten Musicsell finden? Vergessen Sie die neusten Posts von Halsey auf Insta – wer über 25 ist und ein Leben hat, interessiert sich dafür…nur am aller äußersten Rande…

Mit einfachen Mitteln können Sie jeden Break neu, anders und regional gestalten sowie außerdem die Idee des 1:1- Mediums (der Moderator spricht immer nur mit EINEM Hörer) umsetzen.

Nehmen Sie sich vor der Show 30 Minuten, machen Sie sich Notizen zu diesen 15 Fragen, suchen Sie dabei möglichst oft einen POSITIVEN Aspekt und Sie haben Futter für x Breaks. Wenn Sie das jeden Tag zur Routine machen, wird Ihre Show jeden Tag bunt, neu und abwechslungsreich klingen.

Außerdem vermeiden Sie damit die immer wiederkehrenden, nervigen Standard-Moderationen wie „gleich Mittagspause, bis dahin…“ oder „wir freuen uns gemeinsam auf Feierabend…“ gähn – das können Sie besser…hiermit:

1. Was ist die CI des Tages (national und regional?) die mit dem Leben normaler Menschen zu tun hat?

Beispiele:

  • Benzinpreise diese Woche auf Rekordtief
  • Schulanfänger sind ab heute wieder unterwegs
  • Corona Tests am Flughafen für Rückkehrer jetzt auch an unserem Flughafen
  • Sternschnuppen heute Nacht bei uns zu sehen

In einen Opener oder Teaser einbauen oder mit einem Musicsell verbinden = Lokalkompetenz, Spiegelung des Lebens der Hörer. Geht ganz einfach: „Willkommen zurück an alle Urlauber, die in Tegel gerade den Corona-Pflichttest hinter sich haben…“

2.Worüber redet Ihre Stadt heute/ in dieser Woche?

Beispiele:

  • Karstadt Filiale bleibt doch erhalten
  • seit 2 Wochen kein Regen in der Region
  • Alkoholverbot im Kiez.

„Die Natur freut sich darauf, dass für das Wochenende in…. endlich Regen angekündigt ist und wir freuen uns, dass die Karstadt Filiale in … doch in unserer schönen Stadt bleibt. Grüße an alle Mitarbeiter, wir sehen uns…“

3.Was ist die Befindlichkeit in Familien mit Kindern?

Beispiele:

  • Ferienhalbzeit, noch …. Tage Kinder ‚bespaßen‘,
  • Schule beginnt wieder und es müssen Unmengen an Schulsachen müssen gekauft werden
  • Kitas sind wieder offen und Eltern können wieder mit gutem Gewissen arbeiten gehen

„Während Sie überlegen, wie Sie die Kids noch für den Rest der Woche beschäftigen, haben wir für Sie die perfekte Playlist. Übrigens: schauen Sie mal auf die Seite von ‚Planten un Bloomen‘, da ist heute kostenloser Zirkus“

4.Welche (neuen) großen Baustellen belasten die Autofahrer?

Beispiel:

  • Durch die neue Baustelle an den Gleisen am Brühl gibt es jetzt jeden Tag Staus rund um den Bahnhof.
  • Die Brückensanierung in Hamburg führt zu Straßensperrungen und Umleitungen
  • Weil die Autobahnauffahrt gesperrt ist, ist die B 2 ab… jetzt täglich dicht

Das mag den Autofahrern bekannt sein, wer sie aber mir einem halben Satz zu diesem Thema („der Stau am Brühl ist echt Mist, wir schicken Ihnen gute Laune ins Auto…“) in genau diesem Stau hört, wird Sie sicher nicht so schnell vergessen = Hörerbindung.

5.Gibt es Störungen bei den Öffis?

  • Muss man irgendwo besonders lange warten oder
  • fällt eine wichtige Linie aus?

Selbst wenn die Hörer das schon wissen: verpackt in einen kurzen Musicsell beweisen Sie mit solchen Infos Lokalkompetenz, wer betroffen ist, wird Sie nie wieder vergessen und Sie könnten noch die neue App promoten:

„…während Sie auf die S6 warten, versorgen wir Sie in unserer neuen App mit…“

6a. und 6b.Auf welche Events kann man sich heute/ in den nächsten Tagen freuen?

Auch das beweist Lokalkompetenz.

Und:

Gibt es heute/morgen Abend ein Highlight Event im TV mit Bezug zur Region, weil z.B. ein Mädchen aus dem Sendegebiet bei GNTM dabei ist oder weil der Tatort in Ihrer Region spielt?

„Ich freu mich schon auf den Tatort am Sonntag, unser schönes Ländle kommt da ganz groß raus und dazu sogar unser schöner schwäbischer Dialekt…“

7.In welchen Freibädern gibt es noch freie Slots?

Schöner Service in Corona Zeiten und der Beweis von Lokalkompetenz. Ersetzen Sie Freibad wahlweise durch Zoo, Freizeitparks etc.

8.Wo finden heute große Wochenmärkte statt?  

Damit erwischen Sie nicht nur die, die dort arbeiten oder auf dem Weg dorthin sind bzw. von dort kommen, sondern auch alle, die den Markt kennen, fühlen sich abgeholt. Und Sie beweisen wieder Lokalkompetenz. „Am Winterfeldtmarkt werden gerade die Stände aufgebaut und wir haben den passenden Sound dazu“.

9.Welches Bild bietet sich in der Innenstadt/ Fußgängerzone?

  • Sind die Straßen und Geschäfte wieder überfüllt?
  • Muss man Schlange stehen?
  • Ist überall Sale?
  • Sind derzeit viel mehr Radfahrer als sonst unterwegs?

„Liebe Autofahrer auf der Karli – ich habe die Straße noch nie so voller Radfahrer gesehen. Für euch jetzt ein Energie-Booster zum besonders aufmerksamen Fahren…“

10.Wie sieht es in den Parks der Stadt aus?  

  • Alles voller Flaschen? Überall Müll?
  • Oder alles sogar am Montagmorgen nach einem warmen Wochenende topsauber?
  • Rasen vertrocknet?

„Gestern war ich kurz im Stadtpark…meinen Respekt für alle, die heute den Müll vom Wochenende wegmachen müssen. Wir sind bei euch jetzt mit…“

11.Welche Berufsgruppen hören Ihnen vermutlich am ehesten zu und welches Arbeitsumfeld haben diese?

  • Außendienstler
  • Arzthelfer
  • Taxifahrer
  • Controller
  • Köche?

„Danke an die, die jetzt in den Großküchen stehen, um unser Mittagessen vorzubereiten. Hier kommt eine extra Portion Power…“.

12.Wo arbeiten besonders große Gruppen Ihrer Hörer?

  • Welche sind in Ihrem Sendegebiet die großen Arbeitgeber? Z.B. das städtische Klinikum, Firmen wie Siemens, Airbus, MAN, Stadt/ Behörden etc.?
  • Und wie sind da die Schichten?

„Tausende Nordschwaben sind jetzt auf dem Weg zur Spätschicht bei Airbus… für euren Arbeitsweg jetzt…“

13.Wie sind in diesen großen Firmen die Kantinenöffnungszeiten?

So können Sie sich Mittagspausen-Moderation mal ganz konkret machen und mit einer Ortsmarke verbinden. „In zehn Minuten öffnet die Kantine bei Siemens in Spandau. Bis dahin…“

14.Wo werden Sie außerhalb der Arbeit gehört

  • Im Wartezimmer beim Arzt?
  • In der Boutique?
  • Im Cafe?
  • An der Tanke?

Kennen Sie gar eine Tankstelle, an der immer Ihr Sender läuft?

Besser geht es gar nicht! „Wir Autofahrer freuen uns diese Woche über die extra niedrigen Benzinpreise – auch an der Tanke in der Großbeerenstraße – Grüße dahin mit…“

15.Was machen Ihre Hörer, wenn sie nicht gerade arbeiten?

  • Schnell was aus der Reinigung holen,
  • schnell noch zum Supermarkt,
  • Kinder aus der Schule abholen,
  • Kinder zum Sport bringen,
  • ins Fitnessstudio fahren,
  • mit der Freundin auf einen Kaffee treffen, etc.

„Schnell noch die Kids vom Sport abholen und dann endlich nach Hause. Freuen Sie sich ab 18 Uhr auf unsere Neuheiten Show….“

Ihnen fallen sicher noch mehr Aspekte ein, die Ihnen helfen, die Show jeden Tag abwechslungsreicher zu gestalten. Zum Schluss noch ein Hinweis, den Sie sicher sowieso schon beherzigen: gehen Sie ans Telefon, beantworten Sie WahtsApps wann immer es geht. Treten Sie in den Dialog mit Ihren Hörern. Fragen Sie sie, was sie gerade tun, welche Themen sie gerade beschäftigen, wo sie gerade unterwegs sind, was ihre Pläne fürs Wochenende sind. Mit all diesem Input wird Ihre Show von Tag zu Tag bunter und abwechslungsreicher.

Versprochen.
Ihre
Yvonne Malak

Yvonne Malak
Die Morgenshow
256 Seiten, 17 Abb., Broschur
ISBN 978-3-86962-431-0
24,00 € Herbert von Halem Verlagsgesellschaft
https://www.halem-verlag.de/die-morgenshow/

www.my-radio.bizYvonne Malak ist Radioberaterin und berät eine Vielzahl von Radiostationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Yvonne Malak schreibt monatlich für die radioWOCHE. Die nächste Ausgabe erscheint am 01. September 2020.

Alle bisher veröffentlichten Publikationen von Yvonne Malak finden Sie auch unter www.my-radio.biz/category/publikationen/radiowoche/

Das könnte dir auch gefallen...