Yvonne Malak: Mehr Reichweite durch exakte Zielgruppenkenntnis

Sind Sie sicher, dass Sie alles über Ihre Zielgruppe(n) wissen? Deren Interessen kennen, ihre Ängste und Sorgen? Wissen Sie, welche Medien sie nutzen und welche sie ablehnen? Erreichen Sie genau die Menschen, die Sie auch erreichen wollen?

Je mehr man über seine Zielgruppe weiß, umso direkter kann man sie ansprechen, umso besser Potentiale ausschöpfen… und am Ende damit Reichweiten erhöhen. Logo.

Was Sie dazu brauchen? Ein paar Euro und ein paar Stunden Arbeit für:
– eine Analyse der Sinusmilieus der Kernzielgruppe „Ihres“ Senders
– eine Auswertung der Interessen, Werte und Paradigmen dieser Sinusmilieus
– eine Definition unterrepräsentierter Milieus
– und ggf. eine Anpassung der Charaktere und Inhalte (vor allem am Morgen), um diese schwach vertretenen Milieus besser zu erreichen.

Was sind Sinus-Milieus?
„Ein Gesellschafts- und Zielgruppenmodell, das Menschen nach ihren Lebensstilen und Werthaltungen gruppiert. Sinus-Milieus liefern ein wirklichkeitsgetreues Bild der soziokulturellen Vielfalt in Gesellschaften, in dem sie die Befindlichkeiten und Orientierungen der Menschen, ihre Werte, Lebensziele, Lebensstile und Einstellungen sowie ihren sozialen Hintergrund genau beschreiben. Mit den Sinus-Milieus kann man die Lebenswelten der Menschen somit ‚von innen heraus’ verstehen, gleichsam in sie ‚eintauchen’. Mit den Sinus-Milieus versteht man, was die Menschen bewegt und wie sie bewegt werden können. Denn die Sinus-Milieus nehmen die Menschen ganzheitlich wahr, im Bezugssystem all dessen, was für ihr Leben Bedeutung hat“ (Definition des Sinus Instituts).

Und so sehen die Sinus Milieus für die deutsche Bevölkerung aus:

Die Sinus-Milieus in Deutschland 2014

Hinter jedem dieser Sinusmilieus stehen Glaubenssätze, Werte und Interessen, bestimmte Arten von Freizeitbeschäftigungen und Vorlieben für TV Sender und Zeitungs- bzw. Zeitschriftenangebote. Dass es hilft, dies alles zu wissen, liegt auf der Hand.

Um zu zeigen, wie unterschiedlich diese Zielgruppen repräsentiert sein können, hier eine Grafik der Sinusmilieus derjenigen, die Radio vor allem über das Internet nutzen.

In dieser Grafik ist z.B. die „Bürgerliche Mitte“ (das leistungs- und Mainstream Milieu mit Altersdurchschnitt 52) deutlich unterrepräsentiert (Index 69), die Zielgruppe der Expeditiven (das jüngste Milieu mit Altersdurchschnitt 28, die individualistisch geprägte digitale Avantgarde) mit einem Index von 183 sehr stark überrepräsentiert.

Nutzung über das Internet

Wie sähe diese „Kartoffel –Grafik“ genannte Darstellung wohl für „Ihren“ Radiosender aus? Vor allem im Vergleich zu den in „Ihrem“ Sendegebiet vertretenen Sinusmilieus? Erreichen Sie die Zielgruppen, die Sie erreichen wollen? Oder gibt es Verschiebungen? Lassen Sie gar Hörerpotential „liegen“, weil Ihr Sender unnötigerweise in einem wichtigen Milieu im Vergleich zur Bevölkerung unterrepräsentiert ist?

Ich durfte diese Grafiken schon oft für Kunden auswerten und wir haben dabei gemeinsam viele Überraschungen erlebt. So war ein Sender, der sich selbst eher unter Hedonisten und Adaptiv-Pragmatischen verortet hat, in diesen Zielgruppen unterrepräsentiert und dafür in den mittleren, älteren Milieus überraschend stark vertreten – das war aber gar nicht das strategische Ziel des Senders, der z.B. seine Musik in ganz jungen Zielgruppen testete. Ein Regulativ können in solchen Fällen Charaktere der Morgensendung sein (bzw. Charaktermerkmale der Protagonisten) sowie natürlich die Themenauswahl oder bestimmte Stunts und Aktionen.

Ein Paradebeispiel für die Abbildung unterschiedlicher Milieus im Team einer Morningshow sind die Biografien der Mitglieder der Morgensendung um den New Yorker Star-Anchor Elvis Duran. Hier ein Screenshot:

Screenshot
sinus-milieus_2014-4

Da gibt es die verheiratete „Chick“ aus der Bronx, die junge Blondine, die neu in New York ist, den „Miami Guy“ und den Familienpapa mit zwei süßen Töchtern. Sicher kein „zufällig zusammengewürfelter Haufen“…

Seine Zielgruppe exakt zu kennen und zu wissen, wie sie „tickt“ und vor allem, wie man sie noch besser erreichen kann, sollte 2016 eine Selbstverständlichkeit sein.

Noch mehr kleine Tricks, um Ihre Hörer noch besser zu erreichen, nächsten Monat an dieser Stelle.

Bis dahin:
Ihre
Yvonne Malak

UVK_GR_ErfolgreichRadioMachen_Malak_Umschlag_150327.inddYvonne Malak
Erfolgreich Radio machen 2015,
320 Seiten, 25 farb. Abb., Klappenbroschur
ISBN 978-3-86764-553-9
34,99 € UVK Verlag Konstanz
http://www.uvk.de/isbn/9783867645539

www.my-radio.bizYvonne Malak ist Radioberaterin und berät eine Vielzahl von Radiostationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Yvonne Malak schreibt monatlich für die radioWOCHE. Die nächste Ausgabe erscheint am 01. Februar 2016.

Alle bisher veröffentlichten Publikationen von Yvonne Malak finden Sie auch unter www.my-radio.biz/category/publikationen/radiowoche/

Das könnte dir auch gefallen...