Wer bekommt die Düsseldorfer UKW-Frequenz 91,5 MHz?

Die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) will in ihrer kommenden Sitzung über die Verwendung der Düsseldorfer UKW-Frequenz 91,5 MHz entscheiden. Die genannte UKW-Frequenz wurde bereits in den letzten Wochen ausführlich mit einem Probebetrieb getestet.

Nach dem aktuell geltenden Mediengesetz können freie Übertragungskapazitäten in folgender Priorisierung vergeben werden:
1) lokaler Hörfunk
2) landesweites Hörfunkprogramm
3) Hochschulradio
4) Rundfunkprogrammen unter Berücksichtigung landesweiter, regionaler und lokaler Belange

Die ersten beiden Punkte könnten für die Vergabe der Frequenz spannend werden. So könnte die Frequenz für den Lokalsender Antenne Düsseldorf zur Schließung von Versorgungslücken oder vom kürzlich lizenzierten landesweiten Privatradio METROPOL FM genutzt werden.

Edit: 11.06.2015, 15.00 Uhr:
Wie die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) via Twitter der radioWOCHE mitteilt, ist die Nutzung für Antenne Düsseldorf geplant.

Edit: 19.06.2015, 10.00 Uhr:
Die Medienkommission der LfM will heute nachmittag formal beschließen, eine Bedarfsmeldung an die Staatskanzlei zu formulieren. Es ist noch nicht die Zuweisung dieser dann zu bestätigenden Frequenz an „Antenne Düsseldorf“. Das ist dann erst der zweite Schritt und steht noch nicht zur Entscheidung an.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: