radioWOCHE-Logo
AUDION+

Welle 1 bekommt UKW-Frequenz in Wien

Bei der Ausschreibung einer UKW-Frequenz in Wien kommt Welle 1 zum Zug. Die WELLE SALZBURG GmbH wird damit auf 102,1 MHz ihren Ableger Welle 1 Wien starten können. Geplant ist laut Zulassungsantrag ein modernes Pop-Radio im Hot AC-Format mit hohem Lokalbezug für ein junges, urbanes Publikum. Der Schwerpunkt des Musikprogramms soll auf Mainstream, Popmusik, aktueller aber auch völlig neuer, unbekannter Musik liegen. Dabei sollen auch österreichische und speziell Wiener Nachwuchsmusiker sowohl im Musik- wie im Wortprogramm gefördert werden. Der Anteil österreichischer Produktionen im Musikprogramm soll über zehn Prozent betragen. Der Wortanteil mit einem Hauptaugenmerk auf Wiener Lokalbezug soll bei 20 Prozent und maximal bei bis zu 30 Prozent liegen. Der angekündigte Lokalbezug des künftigen Programms, sowohl im Wort- als auch im Musikanteil, hat die Medienbehörde überzeugt. Der Bescheid der Behörde ist noch nicht rechtskräftig. Ebenfalls beworben hatten sich HEROLD relax und Lounge FM, das  die 102,1 MHz aktuell auf der Basis von Eventradiolizenzen immer wieder bespielt und sich nun erneut eine andere Frequenz suchen muss. Bei vergangenen Ausschreibungen war Lounge FM dem katholischen Radio Maria bzw.Mein Kinderradio unterlegen.Mein Kinderradio hatte auch diesmal seinen Hut in den Ring geworden. Der Sender wollte die 102,1 MHz als zusätzliche Stützfrequenz vom Standort Hütteldorf betreiben, scheiterte aber mit seinem Antrag.
Welle 1 sendet bereits in Salzburg, Oberösterreich, Kärnten und Graz.

Das ausgeschriebene Versorgungsgebiet „Wien Innere Stadt (Donaukanal) 102,1 MHz“ erreicht zwar nicht ganz Wien, hat aber trotzdem eine technische Reichweite von ca. 530.000 Hörern.

Superfly darf auf Sendung bleiben, die Lizenz für die UKW-Frequenz 98,3 MHz wurde für weitere zehn Jahre vergeben.  Bei der Neuausschreibung setzte sich Superfly gegen drei Mitbewerber durch Auch dieser Bescheid ist noch nicht rechtskräftig.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: