Weißrussland schaltet Mittel-, Lang- und Kurzwelle ab

Weißrussland schaltet Mittel-, Lang- und Kurzwelle ab
Der weißrusssiche Rundfunk hat zum 1. April seine Mittelwellen, Kurzwellen und die Langwelle 279 kHz abgeschaltet. Über diese Verbreitungswege wurden bisher das erste Radioprogramm und der Auslandsdienst verbreitet. Die Inlandsprogramme sind  in Weißrussland weiterhin über UKW, im OIRT-Band und über mobiles Internet zu hören. Der Auslandsdienst Radio Belarus setzt auf die Verbreitung via Internet und Satellit, an den Grenzen zu den EU-Staaten Polen, Litauen und Lettland unterhält der Auslandsdienst bereits seit 2007 in Städten wie Grodno und Brest UKW-Frequenzen.

eulogo_mariaworldNiederlande: Radio Maria Nederland mit Low Power-Mittelwelle
Das katholische Radio Maria hat seine im letzten Jahr eingestellte Mittelwellenfrequenz 675 kHz wieder aktiviert. Allerdings wird nur mit einer äußerst niedrigen Sendeleistung von 1 Kilowatt gesendet. Standort ist ein Kloster in Aarle-Rixtel in Nord-Brabant.

 

Das könnte dir auch gefallen...