radioWOCHE-Logo

WDR 2 und WDR 4 sollen ARD-Nachtprogramme übernehmen

Im Zuge der ARD-Strukturreform soll ab dem kommenden Jahr nur noch jeweils eine Anstalt des Senderverbunds die musikalische Nachtversorgung im jeweiligen Genre anbieten. Die anderen Landesrundfunkanstalten können dieses Programm dann kostenlos übernehmen und ihre eigenen landesspezifischen Nachrichten einbetten. Entsprechende Pläne wurden in der letzten Sitzung des WDR-Rundfunkrats am 20. Oktober 2017 diskutiert. Betroffen von diesen Änderungen wären beim WDR zunächst WDR 2 und WDR 4, die künftig die schon bestehende ARD-Popnacht des SWR bzw. die ARD-Oldiesnacht des NDR übernehmen würden.

Das könnte dir auch gefallen...