Vorzeitige Lizenzverlängerung für JazzRadio

Die Sendelizenz von JazzRadio läuft eigentlich erst am 30. November 2017 aus. Um dem Sender Planungssicherheit zu geben wurde die Lizenz nun bereits frühzeitig von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) verlängert. Dazu erhielt die Betriebsgesellschaft New JazzRadio GmbH die Sendelizenz ab dem 01. Dezember 2017 für sieben weitere Jahre.

JazzRadio wird in Berlin und Brandenburg über die UKW-Frequenz 106,8 MHz verbreitet. Das Programm konzentriert sich auf Jazzmusik, die sich aus sechs Subgenres zusammensetzt: Mainstream Jazz, Swing Jazz, Latin Jazz, Electronic Jazz, Smooth Jazz und Soul Jazz.

Die New JazzRadio GmbH ist zu 65 Prozent im Eigentum der britischen Staatsbürger Julian Allitt (40 Prozent) und Mekki Mahmoud Abdulla (25 Prozent). Beide hatten bereits bei TheBay 96.9 in Lancaster zusammen gearbeitet. Weitere 25 Prozent hält die Fujairah Media Group, bei der Mekki Mahmoud Abdulla wiederum CEO ist. Die restlichen 10 Prozent werden von Prof. Dr. Friedrich-Carl Wachs gehalten.

Neben der Berliner UKW-Frequenz wird JazzRadio auch in Rostock (Anm.d.Red. mit einer anderen Lizenz) über UKW verbreitet. Auf eine Satellitenverbreitung verzichtet JazzRadio, dafür gibt es unter www.jazzradio.net einen Livestream des Berliner Programms.

Das könnte dir auch gefallen...