radioWOCHE-Logo

VBL: Rechtsgutachten beurteilt Verkauf von egoFM-Anteilen an Antenne Bayern kritisch

Die Absicht von Antenne Bayern, Mehrheitsanteile an der Radio Next Generation GmbH & Co. KG (egoFM) von Studio Gong zu erwerben, hat für große Unruhe unter den bayerischen Lokalradios gesorgt.

Der Verband Bayerischer Lokalrundfunk (VBL)  hat den Medienrechtler Prof. Dr. Johannes Kreile beauftragt, ein Gutachten zu Fragen der Sicherung der Meinungsvielfalt in Zusammenhang mit diesem möglichen Erwerb zu erstellen. In einer 16-seitigen Stellungnahme kommt Kreile zu dem Ergebnis, dass „eine Genehmigung für den Anteilserwerb des weiteren Angebots egoFM durch Antenne Bayern zu einer nachhaltigen Beeinträchtigung der Angebots- und Meinungsvielfalt sowie wirtschaftlichen Tragfähigkeit des Lokalradios führen“ werde. Für den Gutachter folgt daraus, dass eine Genehmigung durch die BLM und den Medienrat für den Verkauf „zu versagen ist“.

„Wir sind der Auffassung, dass dieser Verkauf an Antenne Bayern nicht zustande kommen darf“, so VBL-Vorsitzender Willi Schreiner, „denn wir fürchten irreparable Schäden zu Lasten der lokalen Hörfunksender.“ In einer groß angelegten Aktion hat der VBL die Medienräte über dieses Gutachten informiert und um Unterstützung gebeten.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: