radioWOCHE-Logo Yvonne Malak: Die Morgenshow

Umfangreiche Personal- und Organisationsmaßnahmen beim SR

Der Verwaltungsrat des Saarländischen Rundfunks hat auf Vorschlag von Intendant Thomas Kleist einem umfangreichen Personalpaket sowie einer entsprechenden Anpassung des Organisationsplanes zugestimmt.

Im Mai 2015 wird Frank Johannsen in seinen Funktionen als Stellvertretender Programmdirektor, Hörfunkdirektor und Wellenchef von SR 2 KulturRadio in den altersbedingten Ruhestand eintreten. In seiner Nachfolge übernehmen Dr. Ricarda Wackers die Funktion als SR 2-Wellenchefin und Martin Grasmück die Verantwortung als Stellvertretender Programmdirektor und Hörfunkdirektor. Grasmück wird zudem neuer Leiter des Programmbereiches SR 1 Europawelle/Junge Angebote, der auch die SR-Jugendwelle 103.7 UnserDing umfasst. In enger Abstimmung mit SR-Programmdirektor Lutz Semmelrogge soll er in Zukunft auch die Flottenstrategie der SR-Hörfunkwellen koordinieren. AntenneSaar, das deutsch-französische Informationsradio, wird zukünftig von SR 3-Wellenchef Stefan Miller mit geleitet, dessen Vertrag um fünf Jahre verlängert wurde.

Auf Martin Grasmück, der derzeit noch die Leitung der SR-Intendanz inne hat, folgt die Referentin des Intendanten, Armgard Müller-Adams, als künftige Leiterin der Intendanz. Parallel dazu wird der Aufgabenbereich von Peter Meyer, bisher als Leiter der SR-Kommunikation und Unternehmenssprecher für Pressearbeit, Öffentlichkeitsarbeit, Marketing und interne Kommunikation zuständig, um die Kommunikationsverantwortung für den gesamten SR-Organkreis inklusive aller Tochterunternehmen erweitert.

Christian Langhorst, zurzeit Wellenchef von SR 1 Europawelle/Junge Angebote, wird Anfang Mai 2015 neue Aufgaben in der Programmdirektion übernehmen und für den Programmbereich Qualitätsmanagement/Sounddesign zuständig sein.

Darüber hinaus hat der Verwaltungsrat der Zusammenführung von bislang in unterschiedlichen Bereichen angesiedelten Organisationseinheiten zugestimmt. Konkret wird hiermit eine trimediale Betriebszentrale für den internen wie externen Austausch von Daten, Bildern und Tonaufnahmen geschaffen. Auf diese Weise gelingt es dem SR, Hörfunk, Fernsehen und Online noch enger zu vernetzen, dadurch auch auf technischer Ebene seine trimediale Ausrichtung zu stärken und gleichzeitig die eigenen Strukturen zu optimieren.
SR-Intendant Professor Thomas Kleist: „Zur Hälfte meiner ersten Amtszeit habe ich weitere wichtige personelle und organisatorische Weichenstellungen für die strategische Unternehmensentwicklung auf den Weg gebracht. Das Personaltableau genießt mein volles Vertrauen, und ich freue mich besonders, dass zwei junge und zugleich erfahrene Frauen für wichtige Führungspositionen gewonnen werden konnten. Mein Dank gilt bereits jetzt Frank Johannsen, der sich in vielerlei Hinsicht um den SR und die ARD verdient gemacht hat. Unter anderem war er in den Jahren 2007 und 2008 Vorsitzender der ARD-Hörfunkkommission.“

Der Vorsitzende des Verwaltungsrates, Joachim Rippel, sieht den Saarländischen Rundfunk mit diesen Personalentscheidungen gut für die Zukunft aufgestellt: „Es ist gelungen, eine junge Generation besonders qualifizierter und auch erfahrener SR-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in wichtigen Bereichen in Verantwortung zu bringen. Alle kennen die Herausforderungen bestens, denen sich die Landesrundfunkanstalt für das Saarland täglich stellen muss. Ich bin mir sicher, dass damit zugleich das nötige Maß an Kontinuität und der nötige Mut zum Wandel angesichts der Veränderungen in der Medienlandschaft gesichert sind.“

Kurzbios:
Dr. Ricarda Wackers (41):
Ricarda Wackers ist seit 2011 bei SR 2 KulturRadio als Redakteurin, Moderatorin und Reporterin tätig. Seit 2012 nimmt sie die Position der stellvertretenden Leiterin in der Programmgruppe Musik wahr. Als freie Mitarbeiterin war sie zuvor auch für SR 3 Saarlandwelle tätig. Sie hat Musikwissenschaft, Germanistik und Italienische Philologie in Saarbrücken und Freiburg im Breisgau studiert und anschließend promoviert. 2002 bis 2004 absolvierte sie ein journalistisches Volontariat beim SR.

Martin Grasmück (44):
Martin Grasmück leitet seit Anfang 2008 die Intendanz des Saarländischen Rundfunks und hat das Haus aus den unterschiedlichsten Perspektiven bestens kennengelernt. Der 44-jährige Journalist hat zuvor in Saarbrücken Informationswissenschaft (Magister), Politikwissenschaft und Anglistik studiert. Danach schloss sich ein bimediales Volontariat beim SR an. Als fester freier Mitarbeiter war er zunächst für SR 3 Saarlandwelle als Reporter, Moderator und Redakteur tätig und verlagerte dann ab 2004 seinen Berichterstattungsschwerpunkt in die Hörfunk-Landespolitik. Zusätzlich übernahm er 2005 bis Anfang 2006 den Vorsitz im Programmmitarbeiterausschuss, dessen Vorstand er seit 2001 angehörte. Im Februar 2006 wurde er in der Vorbereitungsphase des ARD-Vorsitzes des SR Referent des Intendanten.

Stefan Miller (58):
Der gebürtige Österreicher Stefan Miller begann seine journalistische Laufbahn – nach Lehramtsstudium mit wissenschaftlicher Mitarbeit an der Technischen Universität Berlin und am Wissenschaftszentrum Berlin – 1981 in freier Mitarbeit unter anderem bei der Neuen Zürcher Zeitung und im Hörfunk des Saarländischen Rundfunks. Bis zu seiner Festanstellung im Jahre 1992 war er überwiegend für die Redaktionen interregionale Kultur, Wissenschaft und Literatur tätig. Im SR Fernsehen moderierte er zwischen 1986 und 1992 den „kulturspiegel“. Er betreute den Featureplatz für interregionale Kultur auf SR 2 KulturRadio und war zugleich für die aktuelle Programmplanung und im Zeitfunk auf SR 3 Saarlandwelle tätig. Von 1998 bis 2011 war er Leiter der Programmgruppe Information bei SR 3 Saarlandwelle und von 2003 bis 2011 auch stellvertretender SR 3-Programmchef. Seit 2011 verantwortet er SR 3 Saarlandwelle als Wellenchef.

Armgard Müller-Adams (41):
Armgard Müller-Adams ist Rundfunkjournalistin und arbeitete seit ihrem Volontariat im Jahr 2000 für das SR Fernsehen und Das Erste. Schwerpunkte ihrer Reportertätigkeit waren wirtschafts- und verbraucherpolitische Themen. Zuschauern der ARD, des kooperierten Dritten Fernsehprogramms SR/SWR und Hörern der „Medienwelt“ von SR 2 Kulturwelle ist sie auch als Moderatorin bekannt. Für das Fernseh-Feature „Der Kampf der Kleinen – die so genannten Sonstigen vor der Wahl“ wurde sie gemeinsam mit Annette Bak 2010 für den Grimme Preis nominiert. Parallel zu ihrer journalistischen Arbeit engagierte sie sich beispielsweise im Personalrat. 2012 wechselte sie vom Programm in die Funktion der Persönlichen Referentin des Intendanten. Ihr Studium der Sprach- und Literaturwissenschaften absolvierte sie an der Universität des Saarlandes (UdS) und dem University College Cork (UCC, Irland). Während dieser Zeit war sie unter anderem als Vorsitzende des AStA und in diversen Einrichtungen der UdS tätig.

Peter Meyer (46):
Peter Meyer ist seit 2006 Kommunikationschef und Unternehmenssprecher des Saarländischen Rundfunks und betreut dort Pressearbeit, Öffentlichkeitsarbeit, Marketing und interne Kommunikation. In der ARD-Vorsitzzeit des SR in den Jahren 2007 und 2008 war er zudem ARD-Unternehmenssprecher. Zuvor war er sechs Jahre lang Stellvertretender Regierungssprecher und Sprecher im Ministerium für Inneres, Familie, Frauen und Sport im Saarland. Er hat Politikwissenschaft (Magister), Literaturwissenschaft und Neuere Geschichte an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken und an der Hebrew University in Jerusalem studiert und war dort auch als Journalist für Printmedien in Deutschland und Israel tätig.

Christian Langhorst (52):
Christian Langhorst ist seit 2006 Wellenchef von SR 1 Europawelle und 103.7 UnserDing und zuständig für die jungen Angebote des SR. Zuvor war er Chef des Radio Bremen-Programms Bremen Vier, der jungen Popwelle von RB. Langhorst hat sowohl für öffentlich-rechtliche Sender als auch für Privatsender in leitender Funktion gearbeitet.

Das könnte dir auch gefallen...