UK: Europa im Blick – Bloomberg Radio bald im britischen Radioplayer verfügbar

Bloomberg Radio, das amerikanische Wirtschafts- und Börsenradio, wird bald über die Radioplayer-App und Plattform, die von der BBC und den britischen Privatradios gemeinsam betrieben wird, verfügbar sein. Der Sender richtet sich primär an Fachleute und Entscheider aus der Finanzindustrie – und hat mit dem Schritt nach Großbritannien den Finanzplatz London im Visier. Über den Radioplayer können potentiell sechs Millionen Hörer erreicht werden.

Zusätzlich hat der Sender dieses Jahr seine eigene Morgensendung für Europa – „First Word Europe“ – gestartet. Als Moderatoren wurden Markus Karlsson vom französischen Auslandsnachrichtenkanal France 24 und Caroline Hepker, die vond der BBC-Infowelle Radio 5 live kommt, verpflichtet.

Damit treibt Bloomberg Radio die Regionalisierung seines Programms und die weltweite Expansion weiter voran. Bereits seit letztem Jahr produziert das Wirtschaftsradio vier Stunden regionales Programm für Asien. Im Stammmarkt USA erreicht Bloomberg Radio nach eigenen Angaben rund 1,2 Millionen Hörer. Das Programm kann dabei auf die Büros des Bloomberg-Netzwerks in London, New York, Washington D.C, Boston, San Francisco und Hong Kong und die 2600 Bloomberg-Journalisten und Analysten in 120 Ländern zurückgreifen, die rund 5000 Berichte pro Tag liefern.

Bei Bloomberg sieht man die Präsenz im britischen Radioplayer als „Meilenstein für die eingeschlagene Audio-Strategie und als Schritt in Richtung sich als globale, digital-first und wahrhaftig crossmediale Medienplattform und -marke zu positionieren.“

 

Das könnte dir auch gefallen...