Tobias Conrad wird neuer Leiter Digitale Medien bei RMS

Tobias Conrad übernimmt ab dem 1. Mai die Leitung des Geschäftsbereichs Digitale Medien bei RMS. Der 38-Jährige war zuletzt als Geschäftsführer verantwortlich für das Deutschlandgeschäft beim Gutscheinanbieter Deals.com. Zu den weiteren beruflichen Stationen des Diplom-Betriebswirts zählen leitende Business Development- und Sales-Positionen bei Groupon, Axel Springer Media Impact, Vodafone Media Solutions und der Xing AG. Bei RMS wird sich Tobias Conrad um den weiteren strategischen Ausbau des adserver-basierten Werbegeschäfts für Audio kümmern.

Bild: RMS

Tobias Conrad, Bild: RMS

Florian Ruckert, Vorsitzender der Geschäftsführer von RMS, will mit der personellen Neuausrichtung die nächste Ausbaustufe in der Entwicklung des Digitalgeschäfts starten: „Mit intensiver Aufbauarbeit haben wir in den letzten Jahren Webradio und Online Audio im Werbemarkt etabliert und die Marktführung in diesem Segment übernommen. Mit der dynamisch steigenden Nutzung der Online-Audio-Angebote wird die Bedeutung dieses Geschäftsfeldes noch deutlich zunehmen, weshalb wir jetzt das Wachstumstempo weiter steigern wollen. Wir freuen uns deshalb sehr, dass wir für diese nächste Entwicklungsstufe unseres Digitalgeschäfts mit Tobias Conrad einen Onlinespezialisten mit langjähriger Business Development Erfahrung und klarer Verkaufs-Orientierung an Bord nehmen können.“

Die bisherigen Bereichsleiter Digitale Medien bei RMS, Sven Bieber (Sales) und Frank Nolte (Operations), verlassen das Unternehmen. Beide werden sich im Laufe des Jahres neuen beruflichen Herausforderungen stellen. Florian Ruckert dankt den beiden Führungskräften für ihr langjähriges Engagement: „Frank Nolte hat als digitaler Wegbereiter dem Thema Online Audio bei RMS zu seinem einzigartigen Profil verholfen, vor allem was den Auf- und Ausbau des vielfältigen Angebotsportfolios angeht, das mit Abstand das größte und attraktivste im Markt ist. Er hat maßgeblich dazu beigetragen, dass wir als erster Vermarkter trendsetzende digitale Audiomarken wie radio.de, Spotify oder Radionomy für unsere Kunden belegbar machen konnten. Sven Bieber hat sowohl im Bereich Digitale Medien als auch als Büroleiter in Berlin einen hervorragenden Verkaufsjob gemacht und maßgeblich den digitalen Change in den Vertriebsbüros vorangetrieben. Er genießt aufgrund seines Mediawissens und Marketing Know-hows als kompetenter Sparringspartner hohes Ansehen bei unseren Marktkontakten auf Agentur- und Unternehmensseite. Ich danke Frank Nolte und Sven Bieber für ihren langjährigen und engagierten Einsatz und wünsche ihnen für den neuen Lebensabschnitt alles Gute und viel Erfolg.“

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: