Thielko Grieß wird neuer Deutschlandradio-Korrespondent in Moskau

Thielko Grieß (35) berichtet ab dem 1. Februar für Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen als Korrespondent aus Moskau. Er tritt die Nachfolge von Gesine Dornblüth (47) an, die künftig mit ihren Kollegen im Journalistenbüro ›Texte und Töne‹ arbeitet. Zu seinen Zuständigkeitsgebieten gehören neben Russland die Länder Weißrussland, Georgien, Armenien, Aserbaidschan, Kasachstan, Turkmenistan, Usbekistan, Tadschikistan und Kirgisien.

Grieß studierte Kulturwissenschaft, Politikwissenschaft sowie Kommunikations- und Medienwissenschaften in Leipzig, Jena und Ljubljana und sammelte anschließend erste journalistische Erfahrungen als Nachrichtenredakteur und Reporter beim MDR. 2009 gehörte er zum Gründungsteam der Nachrichtenredaktion von DRadio Wissen. Nach dem Volontariat arbeitete Grieß unter anderem als Moderator der Sendung „Informationen am Morgen“ im Deutschlandfunk und war einer der Außenreporter des Senders.

Das könnte dir auch gefallen...