radioWOCHE-Logo

Wolfgang Kotroba leitet Tarifverband Privater Rundfunk (TPR)

Der langjährige Vorsitzende des Tarifverbands Privater Rundfunk (TPR), Klaus Schunk (Radio Regenbogen) ist zum 31.12. 2019 ausgeschieden. Wolfgang Kotroba (Radio/Tele FFH) wurde auf der letzten Vorstandssitzung im Dezember 2019 einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Kotroba war lange Jahre in der Funktion des stellvertretenden Vorsitzenden tätig, diese Aufgabe übernimmt nun Israel Giese (Radio NRW).

Mitglieder des TPR sind große private Radiosender in Deutschland, u.a. Antenne Bayern, Radio NRW, Radio/Tele FFH, Radio Regenbogen und ekn. Zu den Aufgaben des TPR gehören die Wahrung und Förderung der gemeinsamen Interessen der Mitglieder als Arbeitgeber, insbesondere die Führung von Verhandlungen in arbeits- und sozialrechtlichen Angelegenheiten und der Abschluss von Tarifverträgen.

Wolfgang Kotroba, Bild: FFH

Wolfgang Kotroba freut sich auf die weitere Arbeit und das Meistern der anstehenden Herausforderungen für den TPR. „Für alle Beschäftigen der im TPR zusammengeschlossenen Rundfunksender wollen wir mit den tariflichen Regelungen publizistische und wirtschaftliche Erfolge gewährleisten. Kreativität, Engagement und Professionalität sind die Stärken unserer Beschäftigen, diese gilt es zu fördern und zu erhalten.“

Das könnte dir auch gefallen...