SWR1 mit getrennten Abendprogrammen für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

Die beiden Landesprogramme SWR1 Rheinland-Pfalz und SWR1 Baden-Württemberg stehen für kompetente Informationen aus dem und für das jeweilige Bundesland. Diese Erwartung haben die Hörerinnen und Hörer an beide Programme.

Bislang wurde ab 20 Uhr ein journalistisches Unterhaltungsprogramm für beide Bundesländer ausgestrahlt und aus Baden-Baden gesendet. Um hier in Zukunft den Anspruch der Hörerinnen und Hörer an ihre Landesinformationsprogramme noch besser zu erfüllen, senden SWR1 Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg ab dem 1. Juli 2017 ein getrenntes Programm aus den Standorten Stuttgart und Mainz. Dadurch wird die Landesidentität weiter ausgebaut. So können die Sender vom jeweiligen Standort aus, zu jedem Thema zielgerichtet den regionalen Ansatz und die entsprechende Ansprache entwickeln.

Konsequent regional

Des Weiteren soll gerade am Abend die Möglichkeit genutzt werden, die Bundesländer in ihrer kulturellen Vielfalt abzubilden. Regionale Events aus verschiedenen Bereichen werden zukünftig noch besser ihren Platz finden und die Sportberichterstattung wird an das jeweilige Bundesland stimmig angepasst.

Neues Sendeschema

Die Veränderungen haben die Programme zum Anlass genommen, das komplette Sendeschema ab 13 Uhr neu zu überdenken und den geänderten Höranforderungen anzupassen. Nach der gewohnten informationsverdichteten Sendung „SWR1 Aktuell“ zwischen 12 und 13 Uhr, sind die Programme zunächst bis 16 Uhr mit einer entspannten Magazinstrecke zu hören. Dabei sind die Flächen immer offen für Aktualität und geprägt von Regionalität. Analog zu den Sendungen „SWR1 Guten Morgen Rheinland-Pfalz / Guten Morgen Baden-Württemberg” wird es danach von 16 bis 20 Uhr eine zweite informationsorientierte Primetime-Sendung am Nachmittag geben. Diese Sendung begleitet die Hörerinnen und Hörer kompetent in den Abend und fasst die Geschehnisse des Tages zusammen.

Das könnte dir auch gefallen...