radioWOCHE-Logo
AUDION+

Streit um neues BR-Studio in Deggendorf

Der Streit zwischen den Privatradios im Freistaat und dem Bayerischen Rundfunk geht weiter. Neuester Konfliktpunkt ist die geplante Eröffnung eines BR-Studios in Deggendorf, in dem zwei Korrespondenten und drei weitere Nachrichtenredakteure im Schichtbetrieb arbeiten sollen. Der BR plant dort ein News-Desk für Niederbayern einzurichten, an dem Informationen für das Online-Nachrichtenangebot BR24 sowie für die Hörfunk- und Fernsehprogramme des BR zusammengestellt werden. Der Verband Bayerischer Lokalfunk (VBL) sieht in diesen Ausbauplänen eine “versteckte Lokalisierung”.
“Diese Expansionspolitik des BR ist als Angriff auf die lokalen Radio- und Fernsehstationen zu bewerten, da diese Reporter sowohl Ton- als auch Video-Beiträge produzieren”, heißt es in einem Schreiben an die Spitzen der bayerischen Politik. In ihrem Brief bitten die Vertreter des lokalen Rundfunks die verantwortlichen Politiker sich dafür einzusetzen, “dass diese Expansionspolitik des BR nicht mehr fortgeführt, ja sogar zurückgenommen wird.”

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: