radioWOCHE-Logo
AUDION+

Spotify: App für Windows 10 S, Gruppen-Playlists im Facebook Messenger und “Sponsored Songs”-Testlauf in den USA

Spotify erweitert seine Funktionen für den Facebook Messenger. Im Gruppen-Chat können Nutzer jetzt direkt in der Facebook Messenger App eine Playlist für die nächste Party als gemeinsame Playlist zusammenstellen. Durch das blaue “+” Symbol neben dem Texteingabefeld gelangt man direkt zur neuen Funktion und kann eine Playlist für die Messenger-Gruppe anlegen. Sobald diese im Chat geteilt wurde, können alle Freunde ihre Lieblingssongs problemlos hinzfügen – auch dann, wenn sie kein eigenes Spotify Konto haben. Die Spotify-App ist zusätzlich ab sofort auch im Windows Store für Windows 10 (ab Anniversary Update) und Windows 10 S verfügbar.

In den USA experimentieren die Schweden mit einem neuen Werbemodell in ihrem Gratis-Angebot. Musiklabels können gegen Bezahlung Tracks als “Sponsored Songs” promoten, die tauchen dann kenntlich gemacht in den Playlists der Spotify-Nutzer auf. Die Option ist voreingestellt, kann aber deaktiviert werden. Getestet wird nach US-Medienberichten mit einer ausgewählten Nutzergruppe in den USA und Lateinamerika. Spotify expandiert immer weiter und vermeldete erst vor wenigen Tagen, dass mittlerweile 140 Millionen Menschen den Streamingdienst nutzen. Nach eigenen Angaben aus dem März nutzen rund 50 Millionen das kostenpflichtige Spotify-Angebot. Aber auch die Verluste wachsen – 539 Millionen Euro Verlust waren nach Informationen von “Recode” 2016 zu verbuchen. Neue Einnahmequellen, wie sie die “Sponsored Songs” eröffnen könnten, müssen also erschlossen werden.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: