Schweizer werden über Radio- und Fernsehgebühren abstimmen

Die Schweizer werden darüber abstimmen können, ob sie ihre Radio- und Fernsehgebühren abschaffen wollen. Die im Dezember 2015 eingereichte No Billag-Volksinitiative „Ja zur Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren“ wird den Wählern vorgelegt werden. Die Billag ist das Schweizer Pendant zum deutschen Beitragsservice, der ehemaligen GEZ. Die Initiatoren, federführend die Nachwuchsorganisationen der rechtspopulistischen SVP und der Freisinnigen, sammelten rund 112.000 Unterschriften. Damit konnte die Hürde von 100.000 nötigen Unterzeichnern übersprungen werden. Es ist bereits der zweite Anlauf, eine erste Initiative hatte nicht genug Unterstützer gefunden.

Das könnte dir auch gefallen...