“Last Night of the Proms” zum letzten Mal mit Rolf Seelmann-Eggebert

Die “Last Night of the Proms” ist auch in Deutschland für viele ein geliebtes Ritual – nicht zuletzt durch ihn: Rolf Seelmann-Eggebert. In diesem Jahr wird er den Abschlussabend der Henry-Wood-Promenaden-Konzerte zum letzten Mal live aus der Royal Albert Hall in London kommentieren. Es ist dann das 34. Mal, dass er im NDR Fernsehen durch den zweiten, populären Teil des Konzertes führt, in dem unter lauter Beteiligung des Publikums Werke wie Edward Elgars “Pomp and Circumstance March Nr. 1” aufgeführt werden. “Ich betrachte es als ein Privileg ohne Beispiel, dass ich die berühmte ‘Last Night‘ 34 Jahre lang kommentieren durfte. Jetzt reihe ich mich dankbar ein in den großen Kreis der Zuschauer und Zuhörer, die das Konzert im Laufe der Jahrzehnte gewonnen hat”, so der ARD-Adelsexperte.

Bild: NDR/seelmannfilm/Gisela Kraus

Bild: NDR/seelmannfilm/Gisela Kraus

Frank Beckmann, NDR Programmdirektor Fernsehen: “Die ‘Last Night of the Proms‘ ohne Rolf Seelmann-Eggebert ist fast so undenkbar wie England ohne tea time. 34 Jahre sind eine Fernseh-Ewigkeit. Wir danken Rolf Seelmann-Eggebert für sein Engagement und seine hervorragende Arbeit. Einen besseren Kenner und Vermittler der englischen Kultur als ihn gibt es im deutschen Fernsehen nicht. Deshalb freue ich mich auch, dass die Zuschauer ihn als ARD-Adelsexperten und Kommentator der Geburtstags-Parade ‘Trooping the Colour‘ weiterhin sehen können.”

Zur Einführung der Live-Übertragung aus London zeigt das NDR Fernsehen am Sonnabend, 12. September, um 21.45 Uhr ein kurzes Porträt über Rolf Seelmann-Eggebert sowie ein Interview mit dem Journalisten. Seelmann-Eggebert leitete von 1978 bis 1981 und 1994 bis 1996 das ARD-Studio in London, war zudem beim NDR u. a. Fernseh-Programmdirektor und Chefkorrespondent Fernsehen. 2002 ging er in den Ruhestand. Als Programmdirektor führte er 1982 auch die Übertragung der “Last Night of the Proms” ein.

“Last Night of the Proms” auf NDR Kultur und den ARD-Kulturwellen
Die komplette “Last Night of the Proms” ist am 12. September zum Abschluss des “ARD Radiofestivals” ab 20.05 Uhr auf NDR Kultur und den übrigen ARD-Kulturwellen zu hören – auch diese Sendung zum letzten Mal mit dem Kommentar von Rolf Seelmann-Eggebert. Wer das Konzert im kommenden im NDR Fernsehen und auf NDR Kultur kommentiert, steht noch nicht fest.

Die diesjährigen Solisten bei der “Last Night of the Proms” sind die Sopranistin Danielle de Niese, der Tenor Jonas Kaufmann sowie Benjamin Grosvenor, Klavier. Es spielt das BBC Symphony Orchestra unter der Leitung von Marin Alsop.

Das könnte dir auch gefallen...