rbb startet digitale Informationsmarke rbb|24

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) startet am Montag (25. April 2016) die neue digitale Informationsmarke rbb|24. Unter diesem Titel bietet der rbb künftig regionale Informationen aus Berlin und Brandenburg im Netz an. Mit der Einführung von rbb|24 erweitert der Sender die Verbreitungswege für sein bestehendes Online-Informationsangebot.

So sind über die rbb|24-App alle Nachrichten und die wichtigsten Themen aus der Region Berlin-Brandenburg mobil verfügbar. Die App ist zentraler Baustein des neuen Angebots und steht für die Systeme iOS und Android zum Download bereit. Über eine einfache und schnelle Personalisierung wählen die Nutzer ihre favorisierten Themen aus.

„Viele Menschen sind unterwegs, wenn sie Nachrichten abrufen oder sich über Hintergründe informieren wollen, gerade in unserer Region. Die rbb|24-App ist für sie das richtige Angebot, denn über sie können sich Nutzer über Berlin und Brandenburg immer dort informieren, wo sie gerade sind“, sagt rbb-Chefredakteur Christoph Singelnstein. „Auf allen Ausspielwegen haben wir dabei Berlin und Brandenburg im Blick. Die wichtigsten Nachrichten und Themen aus beiden Ländern der Hauptstadtregion aus einer Hand bietet nur der rbb.“

Neben der App bietet der rbb ausführliche Nachrichten und Hintergrundberichte aus seinem Sendegebiet künftig auch unter der Adresse rbb24.de im Web. Mit der Einführung der Marke rbb|24 erweitert der Rundfunk Berlin-Brandenburg zudem sein Informationsangebot in der Welt der Sozialen Medien: Die Redaktion rbb|24 publiziert unter www.facebook.com/rbb24.de. Auf Twitter ist sie künftig unter @rbb24 zu erreichen.

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg folgt mit rbb|24 sich wandelnden Nutzerbedürfnissen – die Nachfrage nach regionalen Informationen steigt spürbar – auf allen Verbreitungswegen. „rbb|24 ist konzipiert für alle, deren erster und bevorzugter Weg zur regionalen Information das Web ist. Hier verbinden sich alle Angebotsteile und Ausspielwege. Der neue Auftritt sorgt für Wiedererkennbarkeit des rbb als Informationsanbieter im Internet und in den Social Media“, sagt David Biesinger, Leiter Multimediale Information beim rbb.

Der Start von rbb|24 markiert für den rbb einen weiteren Fortschritt in der trimedialen Produktion. Das Angebot ist Ergebnis der seit 2009 praktizierten engen Zusammenarbeit zwischen den aktuellen Redaktionen von Radio, Fernsehen und Online.

rbb|24 ist eine Fortentwicklung des seit Ende Juni 2013 bestehenden Informationsportals des rbb. Damals stellte der Sender als erstes Haus im ARD-Verbund regionale Nachrichten, Themen und Hintergründe in den Vordergrund seiner Internet-Präsenz. Zugleich bot der rbb als erste Rundfunkanstalt sein Webangebot in einem responsiven Design für optimale mobile Nutzung an.

Das könnte dir auch gefallen...