Radionews aus Tschechien – Mittelwellen in Budweis und Königgrätz gehen on air

Blasmusik und Nachrichten
Rádio Dechovka, das Radio für tschechische Blasmusik, wird ab Mitte Juli einen weiteren Mittelwellensender in Betrieb nehmen. Geplant ist die 792 kHz aus Hradec Králové (Königgrätz) mit 10 Kilowatt Sendeleistung. Rádio Dechovka sendet mittlerweile in der Region Budweis und Tabor auch auf UKW. Man nutzt aber weiterhin Mittelwellenfrequenzen in Prag, Budweis, Brünn, Ostrava und Dobrochov. Seit dem 6. Juni sendet die öffentlich-rechtliche Infowelle ČRo Plus aus České Budějovice (Budweis) auf 1071 kHz mit 5 Kilowatt Sendeleistung. CRo Plus, das im November 2015 über etliche UKW-Frequenzen starten konnte, hat in der Region auf UKW große Versorgungsprobleme. Bereits im Januar ging auf 1071 kHz auch im mährischen Ostrava eine Füllfrequenz auf Sendung.

Rádio Česká Kanada ist auf Sendung
Am 11. Juni 2016 hat mit Rádio Česká Kanada ein neuer Lokalsender seinen Sendebetrieb aufgenommen. Zunächst wird auf der UKW-Frequenz 103,6 MHz am Standort Jindřichův Hradec/Políkno im Süden Tschechiens, nahe der österreichischen Grenze, mit 1 kW Sendeleistung gesendet. Zwei weitere UKW-Frequenzen sind in Planung.

Das könnte dir auch gefallen...