RadioDNS wird deutschlandweit Standard

Das Autoradio bleibt unverzichtbar, finden laut einer repräsentativen Umfrage1 acht von zehn Fahrern von Neufahrzeugen. Für mehr Abwechslung auf dem Radio-Display im Auto sorgt der technische Standard RadioDNS, den aber bisher nur wenige Sender anbieten. Die Plattform radioplayer.de, die seit dem 1. Juli 2015 mehr als 600 Privatsender und ARD-Radios vertritt, schafft ab Mitte April die Grundlage, dass alle Sender diesen Service bereitstellen.

Radioplayer Deutschland-Geschäftsführer Hans-Dieter Hillmoth: „Das Radio gehört auch weiterhin ins Auto. Denn es garantiert schnellen Service, Unterhaltung und Information. radioplayer.de schließt mit dem deutschlandweiten Standard RadioDNS eine wichtige Lücke.“ Damit bleibe, so Hillmoth, Radio ein wichtiger Player für die Automobil-Hersteller, mit denen man im Gespräch sei. Mit RadioDNS ist es möglich, Sendernamen, Logos und Beschreibungen der Sender, UKW- und DAB+-Frequenzen zu zeigen. Autoradios können automatisch auf die nächste Frequenz umschalten, wenn sie durch das Sendegebiet des Senders fahren. Geplant ist, dass der Service um Fotos, Grafiken und weitere Informationen ergänzt wird. Hillmoth: „Wir bieten der Automobilindustrie an gemeinsam, die Armaturenbretter, die Endgeräte für Connected Cars zu gestalten.“

radioplayer.de ist die technische Plattform, auf der die privaten Radiosender und die ARD in Deutschland gemeinsam ihre Programme kompakt mobil per App auf Smartphones und Tablets und für PCs anbieten. Über die einfach zu bedienende und übersichtliche Suchmaschine für Radio-Sender und Radio-Inhalte sind aktuell in Deutschland 612 Radio-Streams zu hören (496 Privatsender, 116 ARD-Radios; 247 UKW- und DAB-Sender, 365 extra produzierte Kanäle). Die radioplayer.de-Apps sind kostenlos herunterladbar aus den App-Stores von Apple, bei Android und für Windows-Phone. radioplayer.de ist ein Non-Profit-Projekt für die Stärkung des Radios in Deutschland und bietet den aufgeschalteten Sendern den RadioDNS-Service kostenlos an.

1: Repräsentative Umfrage von radioplayer.de-Partner „Radioplayer UK“ in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, durchgeführt von „Proteus Research“. Weitere Informationen: Radioplayer.de

Das könnte dir auch gefallen...