Radio Welle West Wetterau geht ins 18. Sendejahr

Morgen geht wieder Radio Welle West Wetterau auf Sendung. Ab dann gibt es zehn Tage lang ein abwechslungsreiches Programm für die Region um die hessischen Städte Butzbach, Bad Nauheim und Friedberg. Es ist bereits die 18. Sendestrecke für das Veranstaltungsradio, das 1999 ins Leben gerufen wurde.

Begleitet werden in diesem Jahr erneut die „Interkulturellen Wochen des Wetteraukreises“. Vom 24. September bis 3. Oktober 2016 berichtet Radio Welle West Wetterau täglich über die verschiedenen Aktionen und Veranstaltungen. Gesendet wird über die UKW-Frequenz 87,8 MHz und im Netz. Bürger haben die Möglichkeit, ihr ehrenamtliches Engagement oder regionale Vereine zu präsentieren. Zudem soll der Sender medienpädagogisch wirken, indem sich interessierte Jugendliche und Erwachsene als Reporter erproben und radiojournalistische Grundkenntnisse erwerben können.

Die Hörer erwartet auch in diesem Jahr ein Programm mit vielen Themen aus der Region und einer breiten Musikauswahl. Von Hits aus den aktuellen Charts über alte Klassiker und Geheimtipps der Musikgeschichte bis hin zu brandneuen Songs aus dem Indie-Bereich bietet Radio Welle West Wetterau eine abwechslungsreiche Musikmischung.

Das „Frühstücksradio“ (ab 6 Uhr) ist der entspannte Start in den Tag mit Infos von den Interkulturellen Wochen, regionalen und lokalen Meldungen. Außerdem Gedanken zum Innehalten in „Angedacht“, Veranstaltungshinweise für die Wetterau und „Friedels Mundartecke“. Am Sonntag, den 25. September drehen wir im Frühstücksradio die Zeit zurück. Silke Scriba und Manuel Deiker entführen die Hörer in den Lifestyle der 50er Jahre.

„Eins am Vormittag“ (ab 9 Uhr) ist als zweistündige, monothematische Sendung konzipiert. Es geht in diesen zwei Stunden also um ein Thema; hintergründig und ausführlich. Soziale Projekte und Vereine aus der Wetterau werden vorgestellt undvon (un-)bekannten Persönlichkeiten porträtiert. Am Sonntag gibt es Gottesdienstübertragungen.

„Rezeptor“ (ab 11 Uhr) heißt die musikjournalistische Sendung am Vormittag. Die Macher stellen Künstler oder Bands vor oder geben Einblicke in die Musik eines Genres oder eines Musikereignisses.

Ab 12 Uhr wird dann im  „Kochstudio“ gewerkelt. Die Kochstudio-Redaktion stellt internationale und regionale Rezepte vor und porträtiert dabei ihre interessanten Studiogäst

„Mixtape“ (ab 14 Uhr) ist die Sendung mit viel Musik und Liebe zum Detail. Die Kasette ist als Medium vielleicht ausgestorben, aber wir feiern das gute, alte Mixtape! Jeden Tag gibt es ein persönliches Mixtape unserer Moderatoren – wir zeigen was uns bewegt und uns gefällt.

Von 15 bis 19 Uhr läuft die Magazin-Sendung „Jetzt!“ mit verschiedenen Themen des Tages, sowohl aus der Region als auch aus aller Welt, ganz besonders aber von den interkulturellen Wochen in der Wetterau. Die WeWeWe-Reporter sind in der Wetterau unterwegs und berichten aus der Region für die Region. DieNachrichten-Redaktion fasst außerdem in jeder Stunde jeweils ein Tagesthema aus Politik und Gesellschaft hintergründig zusammen.

Was passiert mit den Ereignissen des Tages, die es nicht in die Nachrichten oder in andere Sendungen geschafft haben? Wir widmen uns genau diesen Randthemen oder neusten Erkenntnissen aus Wissenschaft und Technik. Was sonst noch so passiert ist in der Wetterau und auf der Welt, sie hören es in „Übrigens …“ (ab 19 Uhr)

In der interaktiven Musiksendung „Mischpult“ ab 19:30 Uhr bestimmen Hörerwünsche das Programm.

„Lauschangriff“ (ab 20 Uhr) ist der neue Abend auf der Welle West Wetterau, mit allem, bei dem es sich besonders lohnt, genau zuzuhören, also zu lauschen. Hier ist Platz für monothematische musik-journalistische Sendungen oder Chartshows. Bands (aus der Wetterau) sind zu Gast im Studio, stellen sich und ihre persönliche Playlist vor und geben (unplugged) Studio-Konzerte.

„Schlaflos“ (ab 0 Uhr)
Die Sendung für alle, die nachts nicht schlafen können oder wollen, Menschen, die arbeiten oder lernen. Wir bringen sie durch die Nacht mit viel Musik.

Radio Welle West Wetterau gehört zur Arbeitsgemeinschaft evangelischer Veranstaltungsradios und wird durch das Medienhaus der EKHN unterstützt.

Das könnte dir auch gefallen...