radioWOCHE-Logo

Radio Paradiso gibt UKW-Frequenz auf

Das Berliner Hörfunkprogramm Radio Paradiso gibt die erste UKW-Frequenz seiner Nord-Senderkette auf. Gegenüber der radioWOCHE bestätigte ein Sprecher der Medienanstalt MMV, dass die Evangelischer Presseverband Norddeutschland GmbH die Zuweisung der UKW-Frequenz in Ahrenshoop zurückgeben hat. Der Medienausschuss wird daher in seiner 283. Sitzung, am 26. September 2018, über den Widerruf der Zuweisung der Übertragungskapazität Ahrenshoop 103,3 MHz und der diesbezüglichen Zulassung entscheiden.

Radio Paradiso Geschäftsführer Dr. Matthias Gülzow sagte gegenüber der radioWOCHE: “Wir sind mit der Entwicklung von Paradiso-Nord insgesamt sehr zufrieden – allein die Ausstrahlung in Ahrenshoop macht wenig Sinn, weil hier im Wesentlichen Urlauber die Hörer*innen sind. Die kommen von überall her und werden daher in der MA nicht so abgebildet, dass es uns helfen würde. Weitere Abschaltungen wird es nicht geben”.

Das könnte dir auch gefallen...