radioWOCHE-Logo

Radio Osnabrück darf sein Sendegebiet ausbauen

Radio Osnabrück baut seinen Versorgungsgrad im Landkreis Osnabrück weiter aus. Nachdem der Sender bereits vor einigen Wochen eine UKW-Frequenz in Melle (104,2 MHz) zugeteilt bekommen hat, bekam Radio Osnabrück in der vergangenen Woche eine noch nicht genannte Kapazität in Bad Rothenfelde.

Auch im Norden des Landkreises benötigt Radio Osnabrück zur besseren Versorgung eine Übertragungskapazität. “Ein entsprechender Bedarf ist der NLM bekannt”, teilte die Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) gegenüber der radioWOCHE mit. Dies sei aber frequenztechnisch schwierig.

Radio Osnabrück ist als erstes Lokalradio in Niedersachsen am 16. November 2013 gestartet.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: