radioWOCHE-Logo

Radio Nordseewelle bekommt Lizenz für Lokalradio auf den Ostfriesischen Inseln

Die Versammlung der Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) hat am 18. Dezember 2013 lokale UKW-Frequenzen in der Region Ostfriesische Inseln / Küstenstreifen vergeben.

Die Radio Nordseewelle GmbH & Co. KG mit Sitz in Leer erhielt die Zuweisung für das Programm „Nordseewelle“. Ursprünglich hatte sich auch die Radio SWS Sturmwellensender GmbH mit Sitz auf Norderney beworben. Nach einer Einigung beider Bewerber hat die Radio SWS Sturmwellensender GmbH ihren Antrag jedoch zurückgenommen.

Mit der Entscheidung der Versammlung ist das rundfunkrechtliche Zulassungs- und Zuweisungsverfahren für das neue Programm abgeschlossen.

Vor dem Sendestart muss noch ein Frequenzzuteilungsverfahren durch die Bundesnetzagentur erfolgen.

An der Radio Nordseewelle GmbH & Co. KG sind beteiligt:
28,1 % Frank Wilken, Leer
24,9 % ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH, Leer
17,0 % TBD Technische Baudienstleistungen GmbH & Co. KG, Friedeburg
17,0 % Holger Franz, Leer
13,0 % Joachim Klemm, Leer

Das könnte dir auch gefallen...