radioWOCHE-Logo

Radio Bremen feiert 2020 seinen 75. Geburtstag

Es begann am 23. Dezember 1945: „Hier ist Radio Bremen.“ Über 1.000 Menschen waren auf dem Bremer Marktplatz dabei, als dieser Satz eine neue Ära in der Freien Hansestadt verkündete. Der neue Rundfunk wurde die Stimme einer neuen Zeit – und ist es seit 75 Jahren.

„Radio Bremen freut sich sehr auf diesen besonderen Geburtstag. Wir wollen ihn mit den Menschen hier im Land feiern, die den öffentlich-rechtlichen Rundfunk ermöglichen und für die wir tätig sind“, so Dr. Yvette Gerner, Radio Bremen-Intendantin. „Radio Bremen wurde vor 75 Jahren als Bollwerk für Demokratie und eine offene Gesellschaft gegründet. Die Aufgabe gesellschaftlichen Dialog zu organisieren, kritisch zu beobachten, das zu berichten was den Menschen wichtig ist, ist heute so wichtig wie damals. Als Teil bremischer Identität steht Radio Bremen aber auch in ganz Deutschland mit herausragenden Formaten von ‚Loriot‘ bis ‚Kroymann‘, von ‚Beat-Club‘ bis ‚Wumms‘ für besondere Innovationskraft.“

Ein Höhepunkt des Jubiläumsjahrs ist eine außergewöhnliche Ausstellung im Focke-Museum nicht nur zur Geschichte Radio Bremens, sondern auch zum Medienwandel vom Rundfunk zum trimedialen Sender. Die Eröffnung ist am 26. September. Im TV, im Hörfunk, aber auch Online wird das Ereignis mit vielen interessanten Beiträgen begleitet.

Bereits im Februar starten die ersten der vielen Geburtstagsüberraschungen für das Publikum:

Bremen Zwei präsentiert am 12. Februar das 5nachsechs-Afterwork-Konzert „Radio Years“ mit Stücken aus der Gründungszeit des Senders mit den Bremer Philharmonikern. Katrin Krämer von Bremen Zwei führt in der Glocke durch den Abend.
Vom 4. bis 12. März zeigen Bremer Archive und Radio Bremen die Ausstellung: „Von der Depesche bis zum Tweet“ in der Unteren Rathaushalle.
Im Geburtstagssommer feiert Radio Bremen u.a. bei der Breminale (15.-19. Juli) und der Sail (19.-23. August) vor Ort mit einem großen Jubiläumsprogramm.

„Wir werden das ganze Jahr über immer wieder besondere Erlebnisse für unser Publikum anbieten“, so Christina Del Din, Leitung Kommunikation. Unter anderem öffnet Radio Bremen die Türen zum Funkhaus noch weiter und bietet viele unterschiedliche Einblicke und Eindrücke in Form von geführten Rundgängen an – inklusive Besuchen in den Hörfunk- und Fernsehstudios. Für den besonderen Anlass hat sich Radio Bremen rausgeputzt: Jüngst modernisierte der öffentliche Rundfunk in Bremen das Studio seines TV-Regionalmagazins buten un binnen, das seit dem 1. September 1980 auf Sendung ist und damit im Jubiläumsjahr seinen 40. Geburtstag feiert, technisch und optisch.

Mehr zur Geschichte von Radio Bremen mit Rundfunk-Pionieren, finanziellen Nöten, Wandlungsfähigkeit und herausragenden programmlichen Höhepunkten in der Radio Bremen-Chronik

Das könnte dir auch gefallen...