radio aktiv wechselt Frequenz in Hameln

Am 23. März 2017 nach den 10 Uhr Nachrichten wechselte radio aktiv von der UKW-Frequenz 100,0 MHz auf die neue Frequenz 99,3. „Mit diesem Frequenzwechsel erwarten wir eine technische Verbesserung der Empfangbarkeit im Landkreis Hameln-Pyrmont sowie eine Erweiterung unserer Sendeleistung“, so Hagen Wolf, Geschäftsführer des Lokalsenders. Seit vielen Jahren arbeitet radio aktiv daran, dass der Sender in allen Kommunen des Landkreises empfangen werden kann. Mit dem Wechsel auf die Frequenz 99,3 wird ein weiterer Schritt vollzogen. Es handelt sich um die ehemalige BFBS Frequenz in Hameln, die von der niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM) radio aktiv neu zur Verfügung gestellt wurde. Laut Bundesnetzagentur ist die 99,3 MHz freier von Störungseinflüssen anderer Sender und dadurch erwartungsgemäß auch besser im Auto zu hören.

Neue Sendeantennen sind bereits letzte Woche im Auftrag der NLM auf dem Klüt-Sendeturm in nun 35 m Höhe angebracht worden, um einen größeren Wirkungsgrad zu erreichen. Das Sendegebiet Bad Pyrmont ist von der Umstellung ausgenommen. Hier ist der Sender radio aktiv weiter auf der 94,8 MHz zu hören. Nach der Umstellung werden erneut Messungen durchgeführt und gegebenenfalls weitere Maßnahmen ergriffen, damit radio aktiv mit den Frequenzen 99,3 und 94,8 im gesamten Landkreis Hameln-Pyrmont empfangen werden kann.


(Quelle: Youtube.com)

Ab dem 30. März kommt die von radio aktiv abgegebene UKW-Frequenz 100,0 MHz (300 Watt) dann in Hannover wieder zum Einsatz. Bislang war der dortige Privatsender Radio Hannover auf der UKW-Frequenz 87,6 MHz (100 Watt) im erweiterten Stadtgebiet Hannover teilweise nur eingeschränkt zu empfangen.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: