radioWOCHE-Logo

Programmatic Audio: Rubicon Project und audio CC verkünden Partnerschaft

Der Online-Audio-Sektor wird zunehmend auch für Programmatic Advertising interessant. Darunter versteht man den automatisierten und individualisierten Ein- und Verkauf von Werbeflächen in Echtzeit.

Das Düsseldorfer Unternehmen audio CC, ein Technologiepartner im Radio und Audio-Bereich, verknüpft nun die hauseigene Plattform mit der Technologie des kalifornischen Adtech-Experten Rubicon Project. Dank der Partnerschaft ist audio CC nun in der Lage, programmatische Audio-Werbekampagnen auch auf den Angeboten, die die Technologie von Rubicon Project verwenden, auszusteuern.

audio CC hat eine speziell für Audio-Werbung konzipierte Demand Side Plattform (DSP) entwickelt und wird im Auftrag seiner Agentur- und Werbepartner programmatisches Inventar auf digitalen Audio-Angeboten kaufen. Rubicon Project ist der erste Ad Exchange, an den audio CC’s Demand Side Plattform angeschlossen wird. So erhalten Werbetreibende Zugang zum Inventar von Rubicon Project’s Audio Seller-Partnern, darunter finden sich globale Musik-Streamingangebote und Plattformen für digitale Audio-Werbung.

Hintergrund Ad Exchange und DSP: Im Online Marketing ist eine Ad Exchange eine Art elektronischer Marktplatz, auf dem das Inventar – also Werbeplätze und -flächen – in Echtzeit gehandelt wird, z.B. im Rahmen eines Auktionsprozesses. Demand Side Plattforms (DSP) managen die Nachfrage –  sie sind Dienstleister für Agenturen und Werbetreibende, die diesen helfen den optimalen Werbeplatz – zu definierten Konditionen und für vorher festgelegte Zielgruppen – zu finden und zu kaufen.

Matthias Mroczkowski, Bild: audio CC

Matthias Mroczkowski, Chief Sales Officer bei audio CC: „Wir sind über diese Partnerschaft sehr erfreut – dank der Integration mit Rubicon Project können Werbetreibende über unsere DSP eine deutlich höhere Reichweite einkaufen. Wir sind stolz darauf, unseren Werbekunden einen großen Teil des Marktes über eine einzige zentrale Plattform anbieten zu können.“

Carol Starr, Bild: Rubicon Project

Carol Starr, Managing Director Nordeuropa bei Rubicon Project: „audio CC ist ein wesentlicher Akteur in der deutschen Radio-Branche. Dank ihrer Expertise und Erfahrung in diesem Bereich sind sie bestens positioniert, neue Vermarktungs-Standards zu schaffen, die den digitalen Audio-Werbemarkt nachhaltig prägen werden. Dieses Jahr überholte digitales Streaming die Verkaufszahlen von CDs und nahm die Position des ertragsstärksten Musikformats ein. Streaming macht nun fast die Hälfte der gesamten Musik-Verkaufszahlen aus. Gleichzeitig haben wir gesehen, dass sich die globalen Werbeausgaben für Audio im letzten Jahr auf unserer Plattform fast verdreifacht haben. Dies öffnet eine großartige Gelegenheit für Käufer und Verkäufer im deutschen Audio-Markt. Wir sind deshalb hocherfreut über unsere Partnerschaft mit audio CC.“

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: