radioWOCHE-Logo

Podcast-Wettbewerb: Deezer und re:publica suchen wieder nach neuen Podcast-Ideen

Der Podcast-Wettbewerb „Originals gesucht” von Deezer und der re:publica geht in die zweite Runde. Der Audio-Streamingdienst und die Digital- und Gesellschaftskonferenz begeben sich auch in diesem Jahr wieder auf die Suche nach neuen Podcast-Ideen und -Formaten. Für die Gewinner*innen winkt finanzielle und inhaltliche Unterstützung bei der Umsetzung ihres Podcast-Konzepts. Der Wettbewerb wird in diesem Jahr aufgrund der derzeitigen Situation komplett online stattfinden. Der Startschuss fällt heute im Rahmen der re:publica im digitalen Exil mit einer Ankündigung auf der Plattform re-publica.tv.

Ab sofort können angehende Podcaster*innen ihre Konzepte und einen kurzen Audio-Trailer bis 07. Juni 2020 (23:59 Uhr MEZ) auf der offiziellen Contest-Webseite einreichen. Gesucht werden Ideen passend zum diesjährigen re:publica-Motto „ASAP – As soon as possible”. Die Konzepte sollen Aufbruchstimmung, Aktionismus und Bewegung symbolisieren – unabhängig von der Art des Formats.

„Mit unserem letztjährigen Gewinner-Podcast Maschallah! ist ein einmaliges Format entstanden, das mit immer noch präsenten Klischees um muslimische Lebenswelten bricht und aufrüttelt. Wir freuen uns auch dieses Jahr wieder mit der re:publica zusammen Podcast-Talenten eine Bühne zu geben und Ideen zu unterstützen, die das Konferenz-Motto ASAP aufgreifen”, sagt Richard Wernicke, Head of Content bei Deezer.

Eine Jury aus bekannten Podcaster*innen, Journalist*innen und Vertreter*innen der re:publica und Deezer wählen fünf Finalist*innen aus. Diese werden auf der Wettbewerbs-Webseite der Öffentlichkeit präsentiert und per Onlinevoting wird dann der Gewinner-Podcast bestimmt. Der oder die Gewinner*in erhält ein Preisgeld von 3.000 Euro sowie ein professionelles Podcast-Coaching im Wert von 2.000 Euro für die Produktion der Podcast-Idee. Der fertige Podcast ist nicht an Deezer gebunden und kann später unabhängig auf allen Podcast-Plattformen veröffentlicht werden. Die fünf Finalist*innen erhalten außerdem einen Bluetooth-Kopfhörer sowie ein Ticket zur nächsten re:publica.

Preisverleihung 2019, Bild: Deezer

Bei der Premiere des Wettbewerbs 2019 konnte  sich ein Podcast über muslimische Lebenswelten Maschallah! von Merve Kayikci aka @primamuslima auf Twitter und der Autorin Katrin Rönicke gegen rund 200 Mitbewerber durchsetzen. Im November 2019 erschien der Gewinner-Podcast auf Deezer.

Zu den Jury-Mitgliedern in diesem Jahr gehören neben Podcast-Macher und Auf die Ohren-CEO Lukas Klaschinski, Moderatorin und Podcasthost Tijen Onaran, der Gründer von Podcastmania Rob Szymoniak, Viertausendhertz-Geschäftsführer Nicolas Semak, die Leiterin des Audioteams der Süddeutsche Zeitung Laura Terberl sowie viele weitere Podcastexpert*innen. Zudem sind Podcastmania und Teufel als Partner mit dabei.

„In den letzten Monaten sind wir alle mit einer gänzlich neuen Situation konfrontiert worden, die uns vor ganz neue Herausforderungen gestellt hat. Umso mehr freuen wir uns den Podcast-Wettbewerb in diesem Jahr Teil unseres digitalen Exils werden zulassen”, sagt Jeannine Koch, Direktorin der re:publica Berlin. „Wir sind schon sehr gespannt auf die Podcast-Konzepte, denn gerade jetzt braucht es mehr denn je Ideen, die mitreißen, mobilisieren und aufwecken.”

Das könnte dir auch gefallen...