Planet 105 will Sendegebiet vergrößern

Das Züricher Jugendradio Planet 105 (vormals Radio 105) hat beim Schweizer Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) die Vergrößerung seines UKW Versorgungsgebietes beantragt. Im Antrag gibt der Sender an, dass Planet 105 aktuell mit zahlreichen Versorgungslücken zu kämpfen hat. Im Einzelnen werden dazu die Regionen Limmattal, Strecke Birmensdorf – Affoltern am Albis, Rechtes Seeufer und Seerücken (hinterer Pfannenstiel) genannt.

Für die Region Limmattal strebt Planet 105 eine Verbesserung an und beantragt eine zusätzliche Frequenz am Standort Würenlos-Bick. Die geplante UKW-Frequenz könnte vorallem eine Verbesserung der Versorgungssituation auf der Autobahn 1 bringen.

Das könnte dir auch gefallen...