radioWOCHE-Logo

Peter Maffay bekommt eigene Radioshow

Peter Maffay bekommt eine eigene „Peter Maffay Radio Show“. Diese geht ab dem 10. November beim sächsischen R.SA auf Sendung. Das neue Format wird dabei unter Führung von der R.SA-Muttergesellschaft Regiocast entwickelt, die bereits gemeinsam mit Barbara Schöneberger ein Personality-Radio auf die Beine gestellt hat.

Immer sonntags von 10 bis 12 Uhr präsentiert der Musiker seine ganz persönliche Musikauswahl, abgestimmt auf ein Thema wie Filmmusik, Musik zum Sport treiben, Motorradfahren oder Babysitten. In der Sendung verrät Maffay, was er mit den Songs verbindet, erzählt von Erlebnissen mit den Künstlern und seinen ganzpersönlichen Erfahrungen, immer im Austausch mit seinem R.SA-Moderationskollegen Daniel Neumann.

Peter Maffay und Daniel Neumann, Bild: Eric Kemnitz

Ein eigener Peter Maffay-Kanal sowie ein regelmäßiger Podcast sind laut Regiocast in Planung und sollen nach dem Start der UKW-Show sukzessive umgesetzt werden. Die Produktion erfolgt in Zukunft in den Leipziger Studios des sächsischen Senders R.SA, weshalb Peter Maffay künftig regelmäßig in der Stadt anwesend sein wird. „Das Artist-Radio ist für mich eine spannende Möglichkeit, mich selbst und meine Welt zu präsentieren. Da steckt nach 50 Jahren Musik-Machen auch nochmal ein ganz neuer Anfang und Reiz drin“, sagte Maffay im Rahmen einer heutigen Pressekonferenz. “Wir sind überzeugt, dass die Peter Maffay Radioshow das Potenzial hat, weitere Zielgruppen und Märkte zu erobern, weshalb das Projekt langfristig angelegt ist“, so Rainer Poelmann, Geschäftsführer von Regiocast. „Schon in den vielen persönlichen Vorgesprächen ist klargeworden, dass wir eine gemeinsame Vision haben, Deutschlands erstes Artist-Radio! Die Chemie und der Anspruch stimmen. Bessere Voraussetzungen für ein weiteres erfolgreiches Radioformat können wir uns gar nicht wünschen“, so Poelmann weiter.

(Quelle: R.SA)

„Radio ist bis heute eines der emotionalsten Medien überhaupt. Egal wie und wo man Radio hört – Radio verbindet! Deshalb bin ich echt gespannt darauf, diese neue Erfahrung als Moderator zu machen“, erklärt Maffay auf die Frage, warum er die neue Herausforderung annimmt.

Das könnte dir auch gefallen...