Personalentscheidungen beim NDR: Neue Chefs für NDR 90,3 und NDR 1 Niedersachsen

Der NDR Verwaltungsrat hat am Freitag  (13. Mai) in Hamburg mehreren Personalvorschlägen von Intendant Lutz Marmor zugestimmt.

Hendrik Lünenborg wird Chef von NDR 90,3
Hendrik Lünenborg wird Leiter des Programmbereichs Hörfunk und Stellvertreter der Direktorin im NDR Landesfunkhaus Hamburg. Der derzeitige Leiter der Intendanz und künftige Chef des Stadtsenders NDR 90,3 tritt sein neues Amt am 1. September 2016 an. Zu diesem Datum geht der bisherige stellvertretende Landesfunkhaus-Direktor Manfred Schröter in den Ruhestand. Dessen Aufgaben als Fernsehchef des Landesfunkhauses wird Sabine Rossbach zusätzlich zu ihrer Funktion als Direktorin übernehmen.

Ludger Vielemeier neuer Programmchef von NDR 1 Niedersachsen
Auch bei NDR 1 Niedersachsen gibt es in der zweiten Jahreshälfte eine Neubesetzung an der Spitze: Dr. Ludger Vielemeier wird am 1. Dezember 2016 Leiter des Programmbereichs Hörfunk im NDR Landesfunkhaus Niedersachsen. Vielemeier, derzeit Berlin-Korrespondent der NDR Landesprogramme, folgt Eckhart Pohl nach. Der langjährige Hörfunk-Chef in Hannover tritt dann in den Ruhestand.

Christian Blenker neuer Leiter der Intendanz des NDR
Christian Blenker, derzeit Referent für ARD-Angelegenheiten in der NDR Intendanz, wird am 1. September Nachfolger von Hendrik Lünenborg als Leiter der Intendanz des NDR. Zur Intendanz gehören die Stabsstellen Presse und Information, Markenkommunikation, Markendesign sowie Medienforschung.

Hendrik Lünenborg (44) stammt aus Weseke in Westfalen. Er studierte in Osnabrück Politikwissenschaften und Geschichte und schloss sein Studium mit dem Magister ab. Seit 1994 arbeitete er als freier Mitarbeiter beim NDR Studio Osnabrück. Nach dem Volontariat im NDR war Lünenborg ab 2001 zunächst in der Redaktion Landespolitik / Wirtschaft im NDR Landesfunkhaus Niedersachsen in Hannover tätig. Danach wechselte er zum Informationsprogramm NDR Info, wo er u. a. im Reporterpool tätig war. 2009 wurde Hendrik Lünenborg Chef vom Dienst und stellvertretender Leiter beim Radioprogramm N-JOY. Seit 2012 ist er Leiter der Intendanz.

Ludger Vielemeier (55) wurde in Borken (Westfalen) geboren. In Münster studierte er Politikwissenschaften, Geschichte und katholische Theologie sowie Islamwissenschaft; er promovierte 1992. Bereits seit 1986 arbeitet Vielemeier beim NDR: zunächst als freier Mitarbeiter, ab 1992 fest in der Aktuell-Redaktion von NDR 1 Niedersachsen in Hannover, deren Leitung er 1996 übernahm. 1997 kam er als Chef vom Dienst zu NDR 2 nach Hamburg. 2001 wurde Vielemeier Wortchef bei dem damals von NDR und Radio Bremen neu gegründeten Nordwestradio mit Sitz in Bremen. Seit 2007 berichtet Ludger Vielemeier als gemeinsamer Korrespondent der vier NDR Landesfunkhäuser aus Berlin.

Christian Blenker (40), geboren in Rüsselsheim, studierte Politikwissenschaften, Neuere Geschichte und Literaturwissenschaften in Mainz, Bonn und Toulouse. Nach der Magisterprüfung volontierte er beim Hessischen Rundfunk. Dort war Blenker ab 2004 als Redakteur und Moderator im Hörfunk, ab 2006 als Chef vom Dienst und Reporter in der Tagesschau-Zulieferung tätig. 2007 kam er zum NDR nach Hamburg und arbeitete u. a. in den Fernseh-Abteilungen Ausland und Aktuelles sowie Vorabend-Magazine. In dieser Zeit übernahm er auch Auslandsvertretungen in den ARD-Studios Washington und Tokio. Seit Ende 2014 ist Christian Blenker Referent für ARD-Angelegenheiten in der NDR Intendanz.

Das könnte dir auch gefallen...